Internationale Vorentscheidungen

Sie sind das Salz in der Euro­vi­si­ons­sup­pe, die Spiel­wie­sen des ret­tungs­los schrä­gen Trashs, die Jagd­grün­de für Grand-Prix-Con­nais­seu­re, der hei­li­ge Gral aller Per­len­tau­cher: die natio­na­len Vor­ent­schei­dun­gen, wo aus einem bun­ten Pot­pour­ri vom hoff­nungs­lo­sen Ama­teur bis zum hoch­glanz­po­lier­ten Schwe­den­schla­ger immer nur das Furcht­bars­te für den inter­na­tio­na­len Wett­be­werb her­aus­ge­sucht wird. 

Schweiz 2022: You might never know

Schweiz 2022: You might never know

Gestern bereits durchgesickert, bestätigte die EBU heute Mittag offiziell den im Kanton Appenzell-Innerrhoden geborenen, gelernten Baumaschinenmechaniker und Singer-Singwroter Marius Hügli als eidgenössischen Eurovisionsvertreter für Turin. Hügli, der sich auf der Bühne Marius Bear nennt, erlangte 2020 Bekanntheit durch die RTL-Castingshow I can see your Voice und veröffentlichte daheim bereits zwei erfolgreiche Alben. Die Ballade des Bären, mit einem gewissen Sinn für Ironie am heutigen Weltfrauentag veröffentlicht, ist wohl als Plädoyer gegen toxische Männlichkeit gemeint und beschäftigt sich mit der Tatsache, dass auch Jungs manchmal weinen. Eigentlich eine Binse, die allerdings gerade im derzeitigen Kriegsgetümmel wieder ins Hintertreffen zu geraten droht,…
Weiterlesen
C’est vous qui déci­dez 2022: Ima­gi­ne there’s no Countries

C’est vous qui déci­dez 2022: Ima­gi­ne there’s no Countries

Wie musikalische Diversität geht (looking at you, NDR) und wie man auch in dunklen Zeiten eine glanzvolle Vorentscheidung gestaltet (also looking at you, NDR), bewies am gestrigen Samstag der Sender France 2 mit der Neuauflage seines Formats C'est vous qui décidez (etwas unglücklicher Hashtag in Zeiten der Seuche: CVQD). Auch diese Show stand im Zeichen des Kriegs gegen die Ukraine, und das manifestierte sich bereits beim Einlauf der zwölf Kandidat:innen zu den Klängen von Zlata Ogenichs 'Pray for Ukraine' sowie an späterer Stelle bei einer voraufgezeichneten Dankesbotschaft der allgegenwärtigen Jamala. Und fraglos am herzergreifendsten vor der Verkündigung der Ergebnisse des Televotings…
Weiterlesen
Sel­ecția Națio­nală 2022: Was, wenn sie es herausfinden?

Sel­ecția Națio­nală 2022: Was, wenn sie es herausfinden?

Nicht nur beim deutschen Vorentscheid brach sich 2022 der Fan-Zorn freie Bahn gegen die Entscheidungen der Vorauswahljury. Auch in Rumänien kochte die Volksseele: dort hatte eine fünfköpfige Jury aus ursprünglich einmal 94 Einreichungen in mehreren Schritten insgesamt zehn Titel für das gestern ausgestrahlte Finale der Selecția Națională herauskondensiert und dabei sämtliche Publikumslieblinge - in einer der öffentlichen Vorrunden durften die heimischen Fans fünf Songs mitbestimmen - zielsicher herausgekantet. Im Finale nun ließ der Sender TVR die Zuschauer:innen zwar wieder mitvoten. Und zwar für üppige 1,20 € pro Anruf oder SMS, in dem verhältnismäßig armen Land ein kleines Vermögen. Doch ihre…
Weiterlesen
Mon­te­ne­gro 2022: Selbst­süch­tig und unverzeihlich

Mon­te­ne­gro 2022: Selbst­süch­tig und unverzeihlich

Noch länger lässt sich der montenegrinische Eurovisionsbeitrag 2022 nicht ignorieren. Bereits vor geraumer Zeit hatte der verantwortliche Sender RTCG die heimische Sängerin Vladana Vučinić, die zuletzt 2005 und 2006, als das Land noch Teil des Staatenbundes mit Serbien war, bei der Montevizija antrat, intern zu seiner Vertreterin für Turin bestimmt. Am vergangenen Freitag stellte er im Rahmen der Sendung Montenegro, dodici punti den Videoclip zu 'Breathe' vor. Und nur einen Tag später, am gestrigen Samstag, sang ihn Vladana im Rahmenprogramm der rumänischen Vorentscheidung Selecția Națională, wo gefühlt ein Viertel aller teilnehmenden Länder in einer Art Mini-Eurovision in Concert ihre Beiträge…
Weiterlesen
Dansk Melo­di Grand Prix 2022: Solan­ge er nur groß genug ist

Dansk Melo­di Grand Prix 2022: Solan­ge er nur groß genug ist

Es ist amtlich: Dänemark und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Wie immer hatte der Sender Dansk Radio (DR) für seinen gestrigen Vorentscheid Melodi Grand Prix (DMGP) acht Beiträge kommissioniert, und wie immer konnten diese weichgespülter und kantenloser nicht daherkommen. Und zwar in einem derartigen Ausmaß, dass sich dagegen selbst die sechs deutschen Variationen von beige aus unserem Katastrophenflop Germany 12 Points wie musikalische Offenbarungen ausnehmen. Was mal wieder zeigt: schlimmer geht immer! So starke ästhetische Allergien riefen die dänischen Songs bei mir hervor, dass ich mir (mit einer Ausnahme) keinen von ihnen bis zum Ende anhören oder…
Weiterlesen
Nie­der­lan­de 2022: Als wär das Leben nicht schwer

Nie­der­lan­de 2022: Als wär das Leben nicht schwer

"Bist du manchmal bange, dass es immer so bleibt / Dass es jeden Tag regnet und ich die Hand vor Augen nicht sehe" fragt sich und uns die 21jährige niederländische Alternativ-Pop-Prinzessin Steen van Hollander in ihrem heute präsentierten, auf Holländisch gesungenen Eurovisionsbeitrag 'De Diepte' ('Die Tiefe'). Sie beschreibt damit sehr gut das bleischwere Gefühl der Depression, die angesichts der Weltlage in den letzten Jahre wohl so ziemlich jede:n von uns befallen haben dürfte, der:die nicht bereits vollständig abgestumpft ist. Musikalisch setzt die bereits vor Monaten als Repräsentantin ihres Landes benannte, zu Hause bereits seit Jahren sehr erfolgreiche und versatile Künstlerin…
Weiterlesen
Uuden Musii­kin Kil­pai­lu 2022: Nimm mich, ich wer­de mich ergeben

Uuden Musii­kin Kil­pai­lu 2022: Nimm mich, ich wer­de mich ergeben

Mit dem erwartbaren Ergebnis endete gestern Abend der erneut extrem hochwertig bestückte finnische Eurovisionsvorentscheid Uuden Musikiin Kilpailu (UMK) 2022. Sowohl die internationalen Jurys als auch die heimischen Zuschauer:innen votierten mit großer Mehrheit für die sicherste Option, nämlich die europaweit bekannte und erfolgreiche Rockband The Rasmus. Das bereits 1994 gegründete Quartett um den charismatischen Frontmann Lauri Johannes Ylönen hatte 2003 mit 'In the Shadows' auch in Deutschland einen Nummer-Eins-Hit und hält sich seither stetig in den Charts. Für ihren UMK-Song 'Jezebel' holten sie sich Unterstützung bei der US-amerikanischen Komponistenlegende Desmond Child, der schon 1979 'I was made for loving you' für…
Weiterlesen
Aus­tra­lia deci­des 2022: Yeah, I felt this Pain

Aus­tra­lia deci­des 2022: Yeah, I felt this Pain

Schwuler als Harald Glööcklers Perücke präsentierte sich der dank der globalen Zeitverschiebung in hiesigen Breitengeraden bereits am frühen Samstagvormittag über die Bühne gegangene Eurovisionsvorentscheid Australia decides 2022. Nicht nur, dass der offen schwule und gnadenlos flamboyante Comedian Joel Creasey erneut durch die Show führte und dabei pro Moderation mehr Peniswitze abfeuerte als Barbara Schöneberger an einem ganzen Abend. Nicht nur, dass er dabei von dem für den Greenroom abgestellten Host Dylan Lewis Unterstützung erfuhr, einem knapp fünfzigjährigen, heterosexuell verheirateten Mann, der in seinen Interviews dermaßen aufgedreht herumtuckte, als habe er seine Ecstasy mit 20 Dosen Red Bull heruntergespült. Nicht nur,…
Weiterlesen
Una Voce per San Mari­no 2022: Ben­ven­uto a San MaRiemo!

Una Voce per San Mari­no 2022: Ben­ven­uto a San MaRiemo!

Herzlichen Glückwunsch an RTV San Marino! Der Sender des norditalienischen Winzstaates mit der Einwohnerzahl von Bonn, der seine Grand-Prix-Vertreter:innen mit Ausnahme von 2018 bislang stets intern auswählte, veranstaltete heuer erstmalig einen an sieben aufeinanderfolgenden Abenden (!) öffentlich ausgestrahlten und somit im Längenvergleich sogar das San-Remo-Festival überbietenden Vorentscheidungsmarathon. Und das mit dem Budget einer Betriebsweihnachtsfeier sowie der technischen Ausstattung einer Video-AG einer saarländischen Mittelschule! Gestern Abend ging das Mitte Dezember 2021 mit den ersten Auditions von insgesamt rund 300 internationalen Bewerber:innen gestartete Auswahlverfahren mit einem Sensationssieger zu Ende: der italienische Künstler Achille Lauro, vor wenigen Wochen mit seinem Beitrag 'Domenica' noch…
Weiterlesen
Mal­ta Euro­vi­si­on 2022: I’m done with the Kit­chen Table, Baby

Mal­ta Euro­vi­si­on 2022: I’m done with the Kit­chen Table, Baby

Die zweimalige maltesische Eurovisionsvertreterin Ira Losco verkauft jetzt schicke Küchen. Und das Eiland Gozo ist das Seitenbacher Müsli unter den Urlaubsdestinationen: mir nun alleine schon aufgrund der nervtötend penetranten Reklame verhasst. Diese beiden Erkenntnisse bleiben von den zwei Abenden des Malta Eurovision Song Contest (MESC) 2022 zurück, dem heuer wieder zurückgekehrten klassischen Vorentscheidungsformat des Senders PBS, das aus schätzungsweise 60% Werbeunterbrechungen bestand. Zwischen diesen ausgedehnten Refinanzierungsflächen durften insgesamt 22 Künstler:innen um das Ticket nach Turin kämpfen, von denen eine Jury im Halbfinale am vergangenen Donnerstag bereits ganze sechs (!) Acts aussortierte. Und weil dieses Eindampfen des Konkurrenzfeldes den Verantwortlichen als…
Weiterlesen
Tu bije ser­ce Euro­py 2022: Cry me a River

Tu bije ser­ce Euro­py 2022: Cry me a River

Zehn Teilnehmer:innen und sechs Stargäste: das Verhältnis von Wettbewerbstiteln zu Pausenfüllern beim diesjährigen polnischen Eurovisionsvorentscheid Tu bije serce Europy! erreichte schon beinahe San-Remo-Niveau. Dabei war zunächst gar keine öffentliche Auswahl geplant: eigentlich wollte sich der Sender TVP Geld und Aufwand sparen und Anfang Januar 2022 eine:n ressourcenschonend intern gewählte:n Vertreter:in präsentieren. Doch dann konnte das beauftragte Komitee sich nicht einigen, und so stampfte man in Warschau eben doch eine Show aus dem Boden. Und umrahmte in selbiger jeweils zwei potentielle Eurovisionsbeiträge mit einem Gastauftritt, bei denen unter anderem ehemalige Eurovisionsvertreterinnen wie Kasia Moś exzellent gemachte Medleys aus ihren damaligen Liedern…
Weiterlesen
Paban­dom iš nau­jo! 2022: Zieh dich aus, du alte Hippe!

Paban­dom iš nau­jo! 2022: Zieh dich aus, du alte Hippe!

Welch eine Ausnahmetalent sich das litauische Fernsehen 2020 und 2021 mit The Roop geangelt hatte und wie sehr das LRT weiß, ließ sich am gestrigen Abend im Finale der diesjährigen Vorentscheidung Pabandom iš naujo! wunderbar erkennen. Gleich drei Mal kam die Formation im Rahmenprogramm zum Einsatz, neben ihren beiden Eurovisionstiteln durften sie auch ihre neue Single 'Let's get naked' vorstellen: leider ein leeres Versprechen, wie sich herausstellen sollte, denn die drei Jungs performten im coronakonform menschenleeren TV-Studio vollständig bekleidet zum Vollplayback. Schade! Daneben saß der charismatische Frontmann Vaidotas Valiukevičius, wie bereits in den meisten der fünf Vorrunden und Semis, in…
Weiterlesen
Eesti Laul 2022: Djan­go kauft heut kei­nen Fahrschein

Eesti Laul 2022: Djan­go kauft heut kei­nen Fahrschein

Es ging diesmal unfallfrei vonstatten in der Saku Suurhall zu Tallin: anders als noch im Semifinale der estnischen Eurovisionsvorentscheidung Eesti Laul 2022, wo die Rückkehrerin Elina Netšajeva während ihres Auftritts (Gott sei Dank verletzungsfrei) abstürzte, hielt im Finale die Stahlseilkonstruktion, an welcher die Popera-Diva sich für die hohen Jurynoten ihres Beitrags 'Remedy' in luftige Höhen hieven ließ. Fallen sollte die Sängerin am gestrigen Samstagspätnachmittag dennoch tief: ihr eher zäher Song landete im Jury-Ranking ganz hinten und stieß auch beim Publikum auf wenig Gegenliebe. Das traf im Übrigen sämtliche ehemaligen estnischen Eurovisionsvertreter:innen: im Gesamtranking noch hinter Elina schloss der im Vorfeld…
Weiterlesen
Vid­bir 2022: De Vogels van Tuwa

Vid­bir 2022: De Vogels van Tuwa

Tja, liebes Eurovisionsteam des NDR. Falls euch der seit der Bekanntgabe der sechs möglichen deutschen Eurovisionsbeiträge am Donnerstagmittag tsunamiartig über euch hereingebrochene, hochgradig berechtigte Shitstorm und die einhellige Kritik in den Medien doch zum Nachdenken bringen sollte, wie man es künftig besser machen könnte (und ich weiß, das wird natürlich nicht geschehen): vielleicht wollt ihr ja mal Kontakt mit Euren Kolleg:innen in Kiew aufnehmen. Dort legte nämlich der chronisch unterfinanzierte öffentlich-rechtliche Sender PBC:UA des krisen- und kriegsgeschüttelten Landes, welches just zur Stunde (mal wieder) vor einem zu befürchtenden Einmarsch der russischen Armee steht, gestern Abend einen Vorentscheid hin, auf den…
Weiterlesen
Israe­li­scher Vor­ent­scheid 2022: Look at me, I’m a beau­ti­ful Creature

Israe­li­scher Vor­ent­scheid 2022: Look at me, I’m a beau­ti­ful Creature

Nachdem das Sanremo-bedingte Schlafdefizit nun wieder aufgeholt ist, gilt es zunächst, das noch fehlende Ergebnis des israelischen Eurovisionsvorentscheids vom vergangenen Samstag nachzureichen. Dort griff man für die Ermittlung des Grand-Prix-Repräsentanten erneut zur Castingshow, nur dass diesmal nicht die im eigenen Land entwickelte Show The Next Star zum Einsatz kam, sondern das britische Format X-Factor. Die in Israel im vierten Jahr laufende Sendereihe startete bereits Ende Oktober 2021, eine fünfköpfige Jury unter Beteiligung der Eurovisionssiegerin Netta Barzilai sortierte aus einer schier unüberschaubaren Anzahl an Interessent:innen in endlosen Vorrunden vier Teilnehmer:innen für das Semifinale am 3. Februar 2022 aus. Dort gab man…
Weiterlesen
San-Remo-Fes­ti­val 2022: A vol­te non so esprimermi

San-Remo-Fes­ti­val 2022: A vol­te non so esprimermi

Ah, Sanremo, was hast Du nur mit mir gemacht? Mit der unter Grand-Prix-Ultras weit verbreiteten PED, der Post-Eurovision-Depression, dem tiefen Stimmungsloch, in das man im Mai jeden Jahres fällt, wenn die Saison mal wieder vorbei ist, kannte ich mich bereits aus. Nun tritt mit der PST, der Post-Sanremo-Trauer, ein weiteres hinzu. Denn gegen 2 Uhr in der gestrigen Nacht endete das 72. Festival della Canzone Italiana di Sanremo. Mit seinen über fünf Abende verteilten, insgesamt weit über 24 Stunden Programm; mit seinen zahllosen Liedern und zahlreichen Gaststars; seinen bewegenden Nachrufen auf verstorbene Stars; seinen hunderten Werbeunterbrechungen; der von den Teilnehmenden…
Weiterlesen
Euro­song 2022: Lie to me

Euro­song 2022: Lie to me

Wie in Nordmazedonien fand gestern Abend auch in Irland die Vorauswahl zum Eurovision Song Contest 2022 statt. Und tatsächlich gab es neben dem Datum zahlreiche weitere Gemeinsamkeiten: wie das kleine Balkanland organisierte auch die einstmalige Dauersiegernation zum ersten Mal seit 2015 wieder einen öffentlichen Vorentscheid, den Eurosong. Wie dort standen sechs Beiträge zur Wahl, deren musikalische Güte der von den NDR-Songchecks bekannte Marcel Stober auf Twitter pointiert zusammenfasste: "Irischer Vorentscheid ist, wenn 5 Songs egal sind und einer nervt wie Sau". Und wie in Mazedonien gab es heftige Diskrepanzen zwischen dem Urteil der Jury und dem Televoting, nur dass sich…
Weiterlesen
Za Evro­song 2022: Weil er ein Chau­vi ist, ein Mannesmann

Za Evro­song 2022: Weil er ein Chau­vi ist, ein Mannesmann

Nach sechs Jahren interner Eurovisionsentscheide mit überwiegend nicht sehr überzeugenden Ergebnissen entschied sich das mazedonische Fernsehen MRT, die Verantwortung für das vorhersehbare Ausscheiden im Semifinale in diesem Jahr wieder den Zuschauer:innen in die Schuhe schieben zu wollen, handelte dabei aber nicht sehr konsequent. Kostenbewusst wählte man in Skopje das preiswerte und aufwandarme tschechische Auswahlverfahren, stellte sechs potentielle Beiträge in Form von billig zu produzierenden Lyric-Videos ins Netz und ließ das heimische Publikum eine Woche lang online darüber abstimmen. Etwas mehr als 30.000 Stimmen kamen zusammen, und deutlich über ein Drittel davon entfielen auf den Titel 'Superman' von Viktor Apostolovski, einem…
Weiterlesen
Ben­i­dorm Fest 2022: Statt der Mamá nun die MoMo

Ben­i­dorm Fest 2022: Statt der Mamá nun die MoMo

Zwei eigentlich altbekannte Weisheiten bestätigte das gestrige Finale des neu aufgelegten spanischen Vorentscheids auf fulminante Weise: dass nämlich, erstens, auch bislang eher glück- und planlos agierende Sender aus dem Tränental der permanent Letztplatzierten beim Eurovision Song Contest innerhalb kürzester Zeit ein bahnbrechendes Auswahlformat mit lauter herausragenden, starken Songs aus dem Boden stampfen können, die für internationales Aufsehen und Aufregung in der Fan-Community sorgen, wenn sie es denn nur wirklich wollen (looking at you, NDR und BBC!). Und, zweitens: dass Jurys Wichser sind. Nachdem ein stetiger Wechsel zwischen der Castingshow Operación Triunfo, offenen Vorentscheidungen und internen Auswahlen zuletzt über einen längeren…
Weiterlesen
Mol­da­wi­scher Vor­ent­scheid 2022: Der Zug ist abgefahren

Mol­da­wi­scher Vor­ent­scheid 2022: Der Zug ist abgefahren

Das ging schneller als gedacht: eigentlich sollten die am gestrigen Nachmittag im zweiten Programm des moldawischen Fernsehens ausgestrahlten Live-Auditions nur dem Zweck dienen, aus den insgesamt eingereichten 29 Liedvorschlägen eine Vorauswahl für das nationale Finale O Melodi pentru Europa zu treffen. Doch kurzfristig strich Teleradio Moldova (TRM) die für nächstes Wochenende geplante Sendung - aufgrund der steigenden Covid-Zahlen im Land, wie es aus Chișinău hieß. Stattdessen bestimmte eine fünfköpfige Jury, der unter anderem die früheren Grand-Prix-Repräsentantinnen Aliona Moon und Cristina Scarlat angehörten, ohne jegliche hinderliche Publikumsbeteiligung nach einer knapp neunzigminütigen Pause zum Einsammeln der Bestechungsgeldumschläge noch am gleichen Tag die…
Weiterlesen
Fes­ti­va­li i Kën­gës 2022: mach mir den Masudo!

Fes­ti­va­li i Kën­gës 2022: mach mir den Masudo!

Nicht völlig ausgeschlossene und dennoch eher ungewöhnliche Dinge passierten in diesem Jahr zuhauf bei der albanischen Eurovisionsvorentscheidung, dem traditionsreichen Festivali i Këngës, das heuer seinen 60. Jahrestag feierte. Zum einen begannen alle drei Shows (dem heutigen Finale ging eine erste Vorstellungsrunde mit 14 etablierten Künstler:innen und sechs Newcomer:innen voraus, von denen man drei gleich wieder aussiebte; sowie eine glamouröse Retro-Gala mit FiK-Legenden aus allen sechs Jahrzehnten) auf die Sekunde (!) pünktlich um 21 Uhr und endeten (bis auf die Gala) auch mehr oder minder innerhalb der vorgesehenen Sendezeit. Zum zweiten war es den Teilnehmenden erstmals erlaubt, im Finale ihre Songs…
Weiterlesen
Euro­vi­si­on <span class="caps">CZ</span> 2022: Try chan­ging Lovers

Euro­vi­si­on CZ 2022: Try chan­ging Lovers

We Are Domi nennt sich das Trio, das beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin die tschechische Flagge vertritt. Die Internationalität dieser Drei - es handelt sich um zwei gebürtige Norweger und eine Tschechin, die sich 2018 in London zusammenfanden, jedoch von Prag aus operieren - spiegelt sich auch im bereits mehrfach zum Einsatz gekommenen Online-Auswahlverfahren ESCZ, mit dem der Sender ČT sie bestimmte und bei dem die Einheimischen kaum ein Mitspracherecht hatten. So, wie das übrigens überall der Fall sein sollte! Sieben Acts und Songs stellte der Sender in den letzten 14 Tagen über die offizielle Eurovisionsapp weltweit zur…
Weiterlesen
Bul­ga­ri­en 2022: You bet­ter bring me some Voda

Bul­ga­ri­en 2022: You bet­ter bring me some Voda

Der erste Beitrag für den Eurovision Song Contest 2022 in Turin steht fest! Er nährt meine Befürchtung, dass wir nach dem Sieg der grandiosen, progressiv-queeren italienischen Glamrockband Måneskin in Rotterdam in diesem Jahr in einer Flut von heteronormativem Gitarrengeschrummel ersaufen könnten. Das vom bulgarischen Fernsehen BNT intern ausgewählte Intelligent Music Project, eine Versammlung überwiegend alter weißer Männer, präsentiert mit 'Intention' einen sehr straighten, sehr mainstreamig-melodischen Hardrocksong, so eine Art Rentnerversion von Bon Jovi. Zwar lässt das recht profunde Gitarrensolo zum Songeinstieg zunächst aufhorchen, doch leider verspricht es deutlich mehr, als das dann folgende, insgesamt arg seichte Stück halten kann. Die…
Weiterlesen
Spa­ni­scher Pri­vat­sen­der kapert die Vorentscheidungssaison

Spa­ni­scher Pri­vat­sen­der kapert die Vorentscheidungssaison

Hardcore-Grand-Prix-Fans wissen es schon längst: so großartig das Finale und die beiden Semis des Eurovision Song Contest auch sein mögen - das wahre Vergnügen liegt in den nationalen Vorentscheiden! Hier tummeln sich noch die richtig durchgedrehten Beiträge, finden die wahren Abstimmungsdramen statt, lassen sich die Juror:innen praktisch noch direkt bei der Bestechlichkeit zuschauen und manifestieren sich die Mentalitätsunterschiede der europäischen Nationen in der Präsentation ihrer möglichen Eurovisionseinreichungen und der darum gestrickten Shows. Wer einmal dem hypnotischen Sog des fünftägigen San-Remo-Festivals oder der beständig zwischen Höhenrausch und Höllenqual changierenden O Melodi pentru Europa verfiel, weiß, wovon ich rede! Nun setzt sich…
Weiterlesen
Songs für Rot­ter­dam 2021: Mut­ter, die Frau mit dem Koks ist da

Songs für Rot­ter­dam 2021: Mut­ter, die Frau mit dem Koks ist da

Fast sechs Wochen liegen nun seit dem letztem Eintrag auf diesem Blog zurück, und so möchte ich mich zunächst einmal bei allen meinen Leser:innen für die lange Funkstille entschuldigen und vor allem dafür, nicht auf die besorgten Nachfragen (die ich erst jetzt las, sorry!) reagiert zu haben. Zunächst einmal: es geht mir soweit gut, bislang hat mich das Virus noch nicht erwischt. Allerdings: mental ging die uns wohl alle zunehmend belastende Situation des halbherzigen und damit ineffektiven Endlos-"Lockdown"s und des katastrophalen Staatsversagens im Umgang mit dieser Pandemie nicht spurlos an mir vorüber. Und so konnte die ohnehin jedes Jahr drohende…
Weiterlesen