Australien

Die Start­rei­hen­fol­ge fürs Fina­le: ORFs Gran­de Amore

Nachdem nun alle zwanzig Qualifikanten aus den beiden Semis feststehen, gab der ORF heute Nacht die handverlesene Startreihenfolge fürs Finale am Samstag bekannt. Und aus dieser lässt sich nur der eine Schluss ziehen: die EBU möchte wirklich ganz ganz dringend mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln einen Sieg Italiens beim Song Contest ermöglichen, um das Adrialand, das nach langem, guten Zureden seit 2011 trotz mehr als mäßigen Interesses der romanischen Zuschauer/innen wieder mitmacht beim europäischen Wettsingen, bei der Stange zu halten. Denn anders ist es nicht zu erklären, dass man fast alle ernsthaften Konkurrenten, vor allem aber sämtliche der haarsträubend…
Weiterlesen

Jan Ola Sand: Dau­er­teil­nah­me Aus­tra­li­ens “inter­es­san­ter Gedanke”

Das dürfte nun wirklich niemanden überraschen: wie escxtra heute Mittag vermeldet, habe sich Jan Ola Sand von der EBU gegenüber dem schwedischen Fernsehen SVT offen für eine mögliche dauerhafte Teilnahme Australiens am Eurovision Song Contest gezeigt. Derzeit sei zwar "nichts entschieden" und es handele sich lediglich um "Gedanken", dennoch bezeichnete Sand die Idee als "interessant". Schließlich habe Australien "bewiesen, dass es gute Sachen abliefern kann" und das Interesse Down Under sei sehr groß, daher könne man über eine Erweiterung des Contests durchaus nachdenken. Der Wettbewerb solle aber auf jeden Fall immer in Europa stattfinden. Melodifestivalen-Chef Christer Björkman kritisierte escxtra zufolge die…
Weiterlesen

Feu­er brennt nicht (nur) im Kamin: ers­te Pro­ben Fina­lis­ten 2015

So - endlich in Wien aufgeschlagen, vergnüglichen ersten Abend hinter mir und noch leicht unterkoffeiniert im Pressezentrum sitzend. Heute proben die fixen Finalisten zum ersten Mal, und bis dato sieht es nicht so aus, als ob sie diesen Status verdient hätten. Die im Vorfeld von vielen Seiten bereits als mögliche Sieger gehandelten italienischen Knödeltenöre von Il Volo erscheinen im Anzug, scheinen mit technischen Problemen zu kämpfen - es klingt alles andere als harmonisch - und lassen auf der Projektionswand die Standard-Powerpoint-Präsentation "Rom für Touristen in fünf ausgelutschten Klischees" laufen. Ja, ihr Klassikschlager träufelt sich in die Gehörgänge wie Blütenhonig, zwei von den…
Weiterlesen

[Update] Holt Guy Sebas­ti­an den Con­test 2016 nach Deutschland?

Wie Fans in verschiedenen Foren berichten, plauderte der schwedische Eurovisionsteilnehmer von 1992, Christer Björkman, langjähriges Mitglied der EBU-Lenkungsgruppe und Melodifestivalen-Impresario, gestern Abend im Rahmen einer Eurovisions-Preview-Show auf SVT aus, dass der NDR 2016 den Wettbewerb veranstalten werde, sollte Australien in Wien gewinnen. Das Land der Kängurus und Didgeridoos nimmt bekanntlich aus Anlass der 60-Jahr-Feier erst- und angeblich einmalig an der europäischen Musiksause teil. Bereits bei der Bekanntgabe dieses Events Anfang März hieß es jedoch, dass sich das australische Fernsehen SBS für den Fall eines Sieges mit einem europäischen Sender zusammentun muss, der dann 2016 den Event auf heimischem Grund, aber…
Weiterlesen

Aus­tra­li­en 2015: in it to win it

Ach, wie wohltuend, mit Australien ein Newcomerland am Start zu haben, das mit einer herrlich lässigen Mischung aus Unverkrampfheit und Respekt an die Sache geht. Bei der (ebenfalls wohltuend selbstironisch-fröhlichen) Pressekonferenz zur Vorstellung des Kandidaten, Guy Sebastian, vor knapp zwei Wochen drohte der Sänger noch an, für Wien eine Ballade aus seinem aktuellen Album auswählen zu wollen. Nun hörten sich die Aussies aber zwischenzeitlich offenbar das Konkurrentenfeld an und stellten fest, dass die Quote für lahmes Zeugs in diesem Jahr bereits um ein Vielfaches übererfüllt ist. Also setzte sich Guy noch mal auf den Hosenboden und komponierte innerhalb von nur 72 Stunden…
Weiterlesen

Aus­tra­li­en 2015: A Guy named Sebastian

Wie der australische Sender SBS morgen früh (Ortszeit) bzw. heute gegen Mitternacht (MEZ) bekannt gab, wird Guy Sebastian die Aussies bei ihrer ersten (und einzigen?) Eurovisionsteilnahme in Wien vertreten. Der in Malaysia geborene und im Alter von sechs mit seinen Eltern nach Australien ausgewanderte Sänger erlangte 2003 Bekanntheit durch seinen Sieg bei der ersten Staffel  von Australian Idol. Im Gegensatz zu den meisten Castingshowsternchen konnte er eine langanhaltende Karriere daran anknüpfen: bis dato veröffentlichte Guy Sebastian acht Alben, die Down Under allesamt Platinstatus erreichten. 2012 konnte er mit der Single 'Battle Scars' gar die US-Charts knacken. Seine vorletzte Auskoppelung 'Mama ain't…
Weiterlesen

Zum Sech­zigs­ten: Aus­tra­li­en in Austria

Es ist nicht der erste April, und die Meldung kommt direkt von der EBU, also wird sie wohl stimmen: als spezielles Bonbon zum sechzigsten Eurovision Song Contest wird Australien beim Wettbewerb in Wien teilnehmen. So richtig mit eigenem Beitrag (der noch ausgewählt werden muss) und eigener Stimmberechtigung. Das geopolitisch nun beim besten Willen nicht mehr zu Europa zählende Land ergänzt als fix gesetzter 27. Starter das Finale und bringt die Gesamtteilnehmerzahl damit auf die magische 40. Der Eurovisions-Supervisor Jan Ola Sand kommentierte: "Es ist ein wagemutiger und gleichzeitig wahnsinnig aufregender Schritt. Es ist unsere Art zu sagen: lasst uns die…
Weiterlesen