Ben Dolic

Wham, Ben, thank you, Man: Ben Dolic ist aus dem Rennen

Wham, Ben, thank you, Man: Ben Dolic ist aus dem Rennen

"Ich habe beschlossen, nicht an der Eurovision im nächsten Jahr teilzunehmen"! Per Instagram machte Ben Dolic heute Schluss mit dem Song Contest. Ursprünglich ausgesucht, Deutschland 2020 beim europäischen Wettsingen in Rotterdam mit der für heimische Grand-Prix-Verhältnisse erstaunlich guten Popnummer 'Violent Thing' zu vertreten, begann für den gebürtigen Slowenen nach der coronabedingten Absage der Veranstaltung im März diesen Jahres eine quälende Zeit der Ungewissheit. Anders als viele konkurrierende Nationen, die ihre:n Repräsentant:in ebenfalls intern bestimmt hatten und sich umgehend bemühten, klarzustellen, dass sie mit dieser_m selbstverständlich auch 2021 ins Rennen gehen, gab es aus Hamburg erstmal das, was wir vom NDR…
Weiterlesen
Make a Chan­ge and go: das deut­sche ESC-Fina­le 2020

Make a Chan­ge and go: das deut­sche ESC-Fina­le 2020

Ein in jeder Hinsicht merkwürdiger Eurovisionsabend, den die ARD gestern auf die Beine stellte, und der es fertig brachte, einerseits Salz in die von der Corona-bedingten Absage des eigentlichen Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam verursachte Wunde zu streuen und gleichzeitig für linderndes Labsal zu sorgen. Ein wirklich großes Lob jedenfalls muss dem NDR ausgesprochen werden für die so eigensinnige wie richtige Entscheidung, aus der Simultanausstrahlung des vonseiten der EBU organisierten, zentralen Ersatzprogramms Europe shine a Light auszuscheren und stattdessen ein eigenes, deutsches ESC-Finale zu produzieren. Sowie das letzten Samstag auf dem Spartensender One vorausgegangene Halbfinale, bei welchem die Zuschauer:innen…
Weiterlesen
World’s Worst Wohn­zim­mer: das deut­sche ESC-Halb­fi­na­le 2020

World’s Worst Wohn­zim­mer: das deut­sche ESC-Halb­fi­na­le 2020

Ein tödlicher Verkehrsunfall mit zahllosen Beteiligten, dessen schaurig-morbider Faszination man sich über geschlagene vier Stunden nicht zu entziehen vermochte, so lässt sich das gestrige deutsche Eurovisions-Halbfinale 2020 beschreiben. Mit welchem die ARD versuchte, trotz der seuchenbedingten Absage des offiziellen europaweiten Wettbewerbs wenigstens auf nationaler Ebene ein adäquates Ersatz-Event auf die Beine zu stellen, wofür der Senderverbund gar nicht oft genug gelobt werden kann. Grundsätzlich nicht verkehrt auch die Idee zur Zusammenarbeit mit Funk, der hauseigenen Youtube-Spielwiese, mit welcher die Öffentlich-Rechtlichen darauf reagieren, dass Zuschauer:innen unter 30 mittlerweile durch klassisches lineares Fernsehen praktisch nicht mehr zu erreichen sind. Zu Funk gehören…
Weiterlesen
Deutsch­land 2020: Schö­nes Durcheinander

Deutsch­land 2020: Schö­nes Durcheinander

Ein 22jähriges, deutlich jünger wirkendes Castingshowbübchen vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam. So verkündete es der zuständige NDR heute Nachmittag im Rahmen der Aufzeichnung der von Barbara Schöneberger moderierten Songvorstellung, die dann später am Abend auf dem Spartensender One zur Ausstrahlung gelangte (was ist das eigentlich für ein absurdes Konzept?). Benjamin Dolic heißt der mir bis zum heutigen Tag völlig unbekannte Knabe mit der mädchenhaft hohen Stimme. Dabei kann er eine alterstypische Castingshow-Karriere vorweisen: geboren in Ljubljana, nahm er bereits im zarten Alter von 12 an Slovenia's got Talent teil. 2016 zeichnete er als Leadsänger des Bandprojektes…
Weiterlesen