Blas Cantó

Blas Can­tó tritt mit ver­steck­tem Com­ing-out-Song an

Ganze vier Monate ist es her, dass der spanische Sender RTVE den 27jährigen Sänger Blas Cantó Moreno als intern ausgewählten Repräsentanten der iberischen Halbinsel nominierte. Diese Woche präsentierte man der ungeduldig wartenden Öffentlichkeit nun auch endlich den in Zusammenarbeit mit dem Künstler ausgewählten Song für Rotterdam. Ganze fünf Komponisten und Textdichter, einschließlich des Interpreten, werkelten an dem mittelmäßigen Midtempomachwerk 'Universo' mit herum, und wie immer, wenn viele Köche beteiligt sind, kam ein ziemlich zäher Brei dabei heraus. Kein Wunder, dass Blas die Nummer mit den Worten "Perdóname, perdóname" ("Vergib mir, vergib mir") beginnt, plätschert diese doch ganze drei Minuten lang…
Weiterlesen

How loo­ks the Trumpet: RTVE nomi­niert Blas Can­tó für Rot­ter­dam

Sein Vorname bringt in mir unweigerlich den präpubertären Zehnjährigen zum Kichern: gestern gab das spanische Fernsehen bekannt, dass der 27jährige Blas (hihihi) Cantó Moreno beim Eurovision Song Contest 2020 die iberische Halbinsel vertreten wird. Der schmucke junge Mann versucht bereits seit 15 Jahren vergebens, sein Land zu repräsentieren: 2004 bewarb er sich zum ersten Mal, damals noch für den Junior-ESC, scheiterte aber im Vorentscheid. Dasselbe Schicksal ereilte ihn 2011, wo er es als Teil der populären Boyband Auryn zwar ins Superfinale der Destino Eurovisión schaffte, dort aber den Kürzeren gegen Lucía Pérez zog. Diesmal verzichtete der Sender RTVE vorsichtshalber gleich…
Weiterlesen