Fyr & Flamme

Geld stinkt nicht: Kir­ko­rov-Kor­rup­ti­on bleibt ohne Konsequenzen

Geld stinkt nicht: Kir­ko­rov-Kor­rup­ti­on bleibt ohne Konsequenzen

Die EBU sieht anscheinend keine Notwendigkeit, das mehr als fischige Ergebnis des moldawischen Eurovisionsbeitrags 'Sugar' im zweiten Semifinale zu untersuchen, wie Eurovoix heute meldete. Für die bettelarme Balkannation ging in diesem Jahr bekanntlich die vom Sender TRM intern nominierte Sängerin Natalia Gordienco an den Start, nach dem diese bereits 2020 den hochklassig besetzten nationalen Vorentscheid O Melodie pentru Europa mit einer sterbensöden Ballade aus der Produktionswerkstatt des bulgarisch-russischen Grand-Prix-Komponisten Phillip Kirkorov gewinnen konnte. Auch dies geschah bereits unter merkwürdigen Umständen, konnte das gräusliche 'Prison' damals im heimischen Televoting mit etwas über 3.000 Anrufen knapp doppelt so viele Calls erzielen wie…
Weiterlesen
Zwei­tes Semi­fi­na­le 2021: When you know the Lips to sync

Zwei­tes Semi­fi­na­le 2021: When you know the Lips to sync

Wenn wir aus der gestrigen zweiten Qualifikationsrunde für den Eurovision Song Contest 2021 eine einzige zentrale Erkenntnis ableiten können, dann die, was für eine von Anfang an hirnrissige Idee der EBU es doch war, erstmalig in der Grand-Prix-Geschichte das Teilplayback zuzulassen, also Chorstimmen vom Band. Vonseiten der Schweden, die das beim Melodifestivalen schon seit geraumer Zeit praktizieren, seit Jahren beharrlich gepusht, musste nun Corona und die Möglichkeit für die Delegationen, die Anzahl der Personen auf der Bühne und damit das Ansteckungsrisiko zu verringern, als langersehnte Ausrede herhalten, diesen Unfug "probeweise" auch beim europäischen Wettbewerb durchzusetzen. Gerade am gestrigen, musikalisch im…
Weiterlesen
Dansk Melo­di Grand Prix 2021: Wie du mich, so ich dich

Dansk Melo­di Grand Prix 2021: Wie du mich, so ich dich

Noch nachzuliefern gilt es das Ergebnis des dänischen Grand-Prix-Vorentscheids DMGP vom vergangenen Supersamstag. Dort kam es im Vorfeld zu unschönen öffentlichen Auseinandersetzungen um die erneute Teilnahme der Vorjahressieger:innen Ben & Tan. Die verzichteten nach der Entscheidung des Senders Dansk Radio, die Beiden nicht direkt zu nominieren, sondern in diesem Jahr wieder einen offenen Melodi Grand Prix abzuhalten, zunächst von sich aus auf eine erneute Teilnahme, revidierten diese Entscheidung jedoch später, als sie mit ihrer Nachfolgesingle beim schwedischen Melodifestivalen abgeblitzt waren. Nun wollte sie jedoch auch ihr Heimatsender nicht mehr, und führt man sich das Ergebnis des Eesti Laul 2021 vor…
Weiterlesen