Gerhard Wendland

Vor­ent­scheid DE 1956, 1960, 1964.
Der in Ber­lin gebo­re­ne Ope­ret­ten- und Schla­ger­sän­ger (1916–1996) zähl­te in den Fünf­zi­gern und Sech­zi­gern zu den erfolg­reichs­ten deut­schen Inter­pre­ten. Mit der Schnul­ze ‘Tan­ze mit mir in den Mor­gen’ okku­pier­te er 1961 für fast ein Jahr die Ver­kaufs­hit­pa­ra­de. Wend­land nahm drei Mal am deut­schen Vor­ent­scheid teil.

Ein Lied für Kopen­ha­gen 1964: Ist die Ent­täu­schung groß

Ein Lied für Kopen­ha­gen 1964: Ist die Ent­täu­schung groß

Bereits in den frühen Sechzigerjahren verlief kein Jahrgang wie der andere beim deutschen Vorentscheid - eine Tradition, die sich bis heute gehalten hat. Nach den glamourösen Deutschen Schlagerfestspielen von 1962, deren aktuelle Siegerin Siw Malmkvist mit ihrem Wettbewerbsbeitrag 'Liebeskummer lohnt sich nicht' die deutschsprachige Hitsingle des Jahres lieferte, und der in Sachen Einschaltquote extrem erfolgreichen One-Women-Show mit Heidi Brühl in Jahre 1963 fand diesmal im Großen Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt am Main wieder eine klassische öffentliche Vorentscheidung mit mehreren Interpret:innen statt. Diese stand erstmals unter dem dann für ein knappes Vierteljahrhundert gültigen Rubrum "Ein Lied für..." (ELF), gefolgt…
Weiterlesen
Deut­scher Vor­ent­scheid 1960: Dal­li, dal­li!

Deut­scher Vor­ent­scheid 1960: Dal­li, dal­li!

Nachdem die Direktnominierung der international bekannten Kessler-Zwillinge als deutsche Vertreterinnen durch die ARD beim Eurovision Song Contest 1959 nicht das erhoffte Ergebnis gebrachte hatte, fand in diesem Jahr zur Ermittlung des heimischen Grand-Prix-Beitrags mit der Schlagerparade wieder eine öffentliche Vorentscheidung mit mehreren Teilnehmer:innen statt. Für das Format orientierte sich der veranstaltende Hessische Rundfunk (hr) vage an dem im Vorjahr von der ältesten kommerziellen Hörfunkstation Europas, dem Radio Luxemburg, ins Leben gerufenen Deutschen Schlager-Festival und wählte sogar denselben Veranstaltungsort, die Rhein-Main-Hallen in der hessischen Landes- und Rentner:innen-Hauptstadt. Wobei der hr an diesem Abend zumindest auf der Bühne den Altersdurchschnitt Wiesbadens erheblich senkte. https://youtu.be/gNsByVDtGv4…
Weiterlesen
Deut­scher Vor­ent­scheid 1956: Ach die armen, armen Leu­te

Deut­scher Vor­ent­scheid 1956: Ach die armen, armen Leu­te

Zugegeben: 1956, als der Eurovision Song Contest zum ersten Mal stattfand, damals im schweizerischen Lugano, weilte ich noch nicht auf diesem Planeten; da war ich noch nicht mal in der Planung. Der erste Grand Prix, den ich mit Sicherheit live (vor dem Fernseher) sah, war der von 1979. Für die Zeit davor kann ich mich nur auf Videoaufzeichnungen stützen, wobei für 1956 allerdings keine solche existiert. Oder wiedergeben, was andere Quellen offenbaren, insbesondere Jan Feddersens kompetente (und sehr empfehlenswerte) Eurovisionsbibel 'Ein Lied kann eine Brücke sein' von 2001. Doch für das Gründungsjahr des Grand Prix Eurovision de la Chanson stochern…
Weiterlesen