Leo Aberer

Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: Unan­ge­streng­tes aus Österreich

Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: Unan­ge­streng­tes aus Österreich

Dem ernüchternden Null-Punkte-Ergebnis der MakeMakes zum Trotze scheint der Eurovision Song Contest in unserem liebsten Nachbarland Österreich weiterhin hoch im Kurs zu stehen. So veranstaltet der ORF auf seiner Contest-Facebook-Seite heuer eine Wildcard-Vorrunde, und es kamen bislang einige überraschend gute Bewerbungen zusammen. Der Grazer Langhaarzottel Kevin Etheridge beispielsweise bringt uns mit 'Palmtrees on my Mind' mitten in der schlimmen Jahreszeit mittels Mandoline und Mundharmonika den Sommer zurück: sicher nicht das originellste Popstück aller Zeiten, dennoch macht es (mir) unweigerlich gute Laune. Merlin Miller reicht mit 'Moneypoliert' einen wegweisend guten Mix aus intelligent formulierter Gesellschaftskritik, treibenden Elektrobeats und rotzcooler Eingängigkeit ein: das…
Weiterlesen
Öster­rei­chi­scher Vor­ent­scheid 2011: Ich bin heut’ böse, ich hass die gan­ze Welt!

Öster­rei­chi­scher Vor­ent­scheid 2011: Ich bin heut’ böse, ich hass die gan­ze Welt!

Es ist zum Haareraufen: da raffte sich der ORF nach sage und schreibe fünf Jahren des kleinkindhaften Beleidigtseins, beflügelt durch den Überraschungserfolg des großen Nachbarn, doch wieder auf, mitzumachen beim europäischen Wettsingen und spendierte seinem Volk eine Eurovisionsvorentscheidung der Superlative mit einer Fülle teils etablierter, teils frischer Acts, darunter echte Perlen und ein veritabler Nummer-Eins-Hit. Und dann wählten die depperten Schluchtenkacker am Ende eine bräsige Mireille-Mathieu-Kopie mit einer schnarchigen Ballade von der Stange, wie wir sie beim Grand Prix schon eine Million Mal gehört haben. Manche Völker gehören einfach kollektiv entmündigt! Doch der Reihe nach: im August 2010 verlautbarte ORF-Unterhaltungschef…
Weiterlesen