Lidija Bačić

Dora 2019: Ottom Bottom

Dora 2019: Ottom Bottom

Wie das mit der Rückbesinnung auf eigene Stärken funktioniert, machte uns gestern Abend der kroatische Sender HRT vor, der nach mehreren Jahren schmählicher, der Finanzknappheit geschuldeter Pause wieder zum traditionellen Vorentscheidungsformat zurückkehrte, nämlich der im mondänen Küstenstädtchen Opatija veranstalteten Dora. Zwar zog man vom früheren Hotel Kvarner weiter in die größere Marino-Cvetković-Sporthalle. Doch auch dort schaffte es der Sender, eine nostalgiegesättigte, festliche Sendung hinzulegen, die alles beinhaltete, was des Grand-Prix-Fans Herz höher schlagen lässt. Dem Dora-Finale mit 16 (!) Acts gingen zwei Auftakttage voran, an denen die Teilnehmer/innen zur Einstimmung klassische Melodien und sogenannte "Opatija-Serenaden" darboten, bevor sie gestern Abend ihre…
Weiterlesen
Beo­vi­zi­ja 2003: Die Nena bit­te extra

Beo­vi­zi­ja 2003: Die Nena bit­te extra

Holprig verlief das Ende der jugoslawischen Eurovisionsgeschichte, und holprig verlief auch der Wiedereinstieg Serbiens beim europäischen Wettsingen nach mehr als zehnjähriger Pause. Wobei diese schon etwas früher geendet hätte, wäre es nach dem Willen des Senders RTS gegangen. Doch der Reihe nach: zuletzt wehte 1992 beim Song Contest die jugoslawische Flagge. Dabei existierte zu diesem Zeitpunkt der bisherige sozialistische Staatenbund nach den Unabhängigkeitserklärungen sämtlicher ehemaliger Teilrepubliken (bis auf die letzten Getreuen in Podgorica) de facto schon gar nicht mehr, auch wenn man sich in Belgrad beharrlich weigerte, dies anzuerkennen. Die am 24. April 1992, also gerade mal gut zwei Wochen…
Weiterlesen