Mizgebonez

Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: Unan­ge­streng­tes aus Österreich

Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: Unan­ge­streng­tes aus Österreich

Dem ernüchternden Null-Punkte-Ergebnis der MakeMakes zum Trotze scheint der Eurovision Song Contest in unserem liebsten Nachbarland Österreich weiterhin hoch im Kurs zu stehen. So veranstaltet der ORF auf seiner Contest-Facebook-Seite heuer eine Wildcard-Vorrunde, und es kamen bislang einige überraschend gute Bewerbungen zusammen. Der Grazer Langhaarzottel Kevin Etheridge beispielsweise bringt uns mit 'Palmtrees on my Mind' mitten in der schlimmen Jahreszeit mittels Mandoline und Mundharmonika den Sommer zurück: sicher nicht das originellste Popstück aller Zeiten, dennoch macht es (mir) unweigerlich gute Laune. Merlin Miller reicht mit 'Moneypoliert' einen wegweisend guten Mix aus intelligent formulierter Gesellschaftskritik, treibenden Elektrobeats und rotzcooler Eingängigkeit ein: das…
Weiterlesen
Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: der Schweiß tropft bis zur Lippe

Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: der Schweiß tropft bis zur Lippe

Heute früh stellte der ORF die 16 Kandidat:innen um die Nachfolge Conchita Wursts beim Eurovision Song Contest vor. Außer den Makemakes, die mit dem rundweg furchtbaren 'Million Euro Smile' zuhause einen unverdienten Nummer-Zwei-Hit landen konnten, handelt es sich dabei ausschließlich um junge Bands und Solokünstler:innen, deren richtiger kommerzieller Durchbruch noch bevorsteht. Was Sinn macht, soll das Format Wer singt für Österreich? doch der Nachwuchsförderung dienen. Und im Gegensatz zum NDR, der beim deutschen Vor-Vorentscheid 2014 zehn Schattierungen desselben Beige aussuchte, beeindruckt die enorme musikalische Bandbreite der Austria-Acts, die sich nun am 20. Februar 2015 einer Jury stellen müssen. Sechs von ihnen kommen…
Weiterlesen