Sergey Lazarev

ESC-Fina­le 2019: Song Con­test is a losing Game

ESC-Fina­le 2019: Song Con­test is a losing Game

Da hatte die EBU in diesem Jahr eigens erneut das Auszählungsverfahren geändert, um die Sache spannender zu gestalten. Und doch trat die langweiligste aller möglicher Optionen ein: wie bereits seit Monaten von allen Wettbüros eisern vorhergesagt, gewann heute Nacht der Niederländer Duncan Laurence den Eurovision Song Contest 2019. Der 24jährige Musiker vereinte die in diesem Jahr augenscheinlich wichtigsten Eigenschaften für eine erfolgreiche Grand-Prix-Teilnahme: er ist männlich, vollbärtig, gutaussehend und er jaulte weite Teile seiner gefühlvollen Klavierballade 'Arcade' in Falsettstimme. Sein Lied handelt dem reinen Text nach von einer unglücklichen Beziehung, die der Protagonist nicht beenden kann, weil er süchtig nach…
Weiterlesen
Zwei­tes ESC-Semi 2019: Dei­ne Spu­ren im Sand

Zwei­tes ESC-Semi 2019: Dei­ne Spu­ren im Sand

Madonna wird am Samstag im Finale des Eurovision Song Contest 2019 auftreten. Die seit Monaten als Gerücht gestreute, in den letzten Tagen mit einem entweder unnötigen oder gefakten Drama um nicht unterschriebene Verträge gehypte und gestern bestätigte Nachricht, dass die EBU der amerikanischen Großmutter des Pop, die hierfür sogar noch eine von einem israelischen Industriellen finanzierte Millionengage einstreicht, in der zuschauerstärksten TV-Show der Welt kostenlos die Möglichkeit zur Bewerbung ihres neuesten Albums einräumt, nahm am gestrigen Donnerstagabend gefühlt ein Viertel der Sendezeit, mindestens jedoch der Moderation ein und degradierte die achtzehn im Kampf um den Finaleinzug angetretenen Acts zur bloßen…
Weiterlesen
Rank and File 2019: Platz 23 – Scream

Rank and File 2019: Platz 23 – Scream

Eigentlich hat der russische Superstar Sergey Lazarev ja bereits den ESC gewonnen. 2016, bei seiner Erstteilnahme, wo er im Zuschauervoting regelrecht abräumte. Aus politischen Gründen stahl ihm die Jury jedoch den Sieg und schanzte ihn ausgerechnet dem Erzfeind Ukraine zu. Gelingt es dem durchtrainierten Sehrgay nun, wie weiland Dima Bilan im zweiten Anlauf die Krone zu erringen? Platz 23: Russland - Sergey Lazarev: Scream (Schrei) Die Ukraine jedenfalls strich schon mal die Segel und schoss sich die ausgewählte Kandidatin Maruv, fraglos eine der stärksten Mitbewerber/innen auf den Grand Prix, sicherheitshalber selbst weg. Ein bisschen voreilig vielleicht, denn direkt nach der…
Weiterlesen
Russ­land 2019: Dei­ne Gewalt ist nur ein stum­mer Schrei nach Liebe

Russ­land 2019: Dei­ne Gewalt ist nur ein stum­mer Schrei nach Liebe

Es war eines der am schlechtesten gehüteten Eurovisionsgeheimnisse: gestern bestätigte das russische Fernsehen endlich, was die Spatzen bereits seit Wochen von den Dächern pfiffen: Sergey Lazarev, der von den russophoben Juroren aus politischen Gründen um den Gesamtsieg betrogene Televotinggewinner des Eurovision Song Contests von 2016, vertritt die Föderation 2019 in Tel Aviv. Die Nachricht sorgte für aufgeregtes Geschnatter in den Fan-Foren, zeigt der durchtrainierte 35jährige bei seinen Auftritten doch nur zu gerne nackte Haut und präsentiert sich im eng gesteckten Rahmen des für ihn als etablierten Star im streng homophoben Russland Machbaren als "gayfriendly", auch wenn er sein eigenes Privatleben aus…
Weiterlesen