Sérgio Borges

Fes­ti­val da Can­ção 1970: Schrö­din­gers Vorentscheid

Fes­ti­val da Can­ção 1970: Schrö­din­gers Vorentscheid

Gut zwei Monate nach dem Eurovision Song Contest 1970 erst ging in Lissabon das einst als portugiesischer Vorentscheid aus der Taufe gehobene Festival da Canção über die Bühne. Nun weiß man durch nämliche Veranstaltung ja bereits, dass die Portugies:innen eine fundamental andere Vorstellung vom Konzept der Popmusik haben als das restliche Europa. Dass man an der Algarve aber auch nach einem anderen Kalender lebt, war neu. Und stimmt natürlich nicht: vielmehr hatte sich der Sender RTP dem Grand-Prix-Boykott durch die skandinavischen Nationen und Österreich angeschlossen, mit dem man gegen die Wertungsfarce beim Wettbewerb von 1969, der vier punktgleiche Siegerlieder hervorbrachte,…
Weiterlesen
Fes­ti­val da Can­ção 1966: Rebel without a Cause

Fes­ti­val da Can­ção 1966: Rebel without a Cause

Es war im Grunde genommen ein einziges Madalena-Iglésias-Festspiel, das Lissabonner Festival da Canção von 1966. Die mit vollem Namen auf Madalena Lucília Iglésias do Vale de Oliveira Portugal getaufte Sängerin (portugiesische Personalausweise müssen wohl im DIN-A-3-Format ausgestellt werden!) interpretierte gleich drei der insgesamt acht Wettbewerbstitel. Davon verirrten sich die lieblich plinkernden 'Caminhos perdidos', die 'Verlorenen Wege', dem Titel gerecht werdend auf den sechsten Rang. Mit ihrem drittplatzierten, als Lied über eine verlorene Liebe gut getarnten Beitrag fasste sie gar ein heißes Eisen an: in der damaligen herrschenden rechtsgerichteten Diktatur unter Salazar von 'Rebeldia' ('Rebellion') zu singen, kann man fast schon…
Weiterlesen