Tina Reynolds

ESC-Fina­le 1974: Could­n’t escape if I wan­ted to

ESC-Fina­le 1974: Could­n’t escape if I wan­ted to

Grün ist ja bekanntlich die Farbe der Hoffnung. Besonders optimistisch erschienen also die deutschen Vertreter Cindy & Bert zu diesem Grand Prix: Cindy in einem lindgrünen Maxikleid, Bert im popelgrünen Anzug mit giftgrün leuchtendem Sommerschal. Half aber nichts: die von einer ARD-Jury hinter verschlossenen Türen ausgewählte, schwächliche 'Sommermelodie' verendete auf dem letzten Platz. Aufgrund der fehlenden öffentlichen Vorentscheidung und des daraus folgenden mangelnden Interesses am internationalen Wettbewerb sahen das nur 28 % der deutschen TV-Zuschauer:innen. Was man insofern bedauern muss, da auf diese Art und Weise viele Deutsche den historischen Contest schlechthin verpassten. (mehr …)
Weiterlesen
Iri­scher Vor­ent­scheid 1968: Kampf of a Lifetime

Iri­scher Vor­ent­scheid 1968: Kampf of a Lifetime

Nachdem sich das erst 1965 beim europäischen Wettsingen gestartete Irland nach nur drei Teilnahmen beim ESC 1967 bis auf den zweiten Platz vorgearbeitet hatte, machte sich langsam eine gewisse Siegeserwartung auf der Grünen Insel breit, wie der zeitweilige RTÉ-Unterhaltungschef David Blake Know in seinem Buch Ireland and the Eurovision vermerkt. Folgerichtig ließ man dem nationalen Finale diesmal zwei Semis mit jeweils sieben respektive acht Partizipant:innen vorausgehen, von denen sich insgesamt sieben für die Endausscheidung qualifizierten; den einzigen Teil des Eventtrios übrigens, den der Sender auch im Fernsehen ausstrahlte. Erneut durften die TV-Zuschauer:innen per Postkarte votieren, allerdings ist die Zahl der…
Weiterlesen