Schlagwort: Wilfried Scheutz

Unsere Lieblinge

Zu wis­sen, ich hab den Song Con­test über­lebt”: Wil­fried Scheutz ist tot

Als der "große alte Mann des Austropop" sagte ihn der Moderator Pat Kenny beim Eurovision Song Contest 1988 in Irland an, bei dem Wilfried Scheutz mit, man muss es leider so sagen, einem der schlechtesten Eurovisionsbeiträge aller Zeiten den letzten Platz und die gefürchteten → Nul Points holte. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Urgestein der Neuen Österreichischen Volksmusik bereits eine bewegte Karriere hinter sich: mit rockigen Neuinterpretationen bekannter Volkslieder wie 'Ziwui, Ziwui' oder dem 'Kufsteinlied' und mit genial-skurrilen Popsongs wie 'Highdelbeeren' (begleitet von einem der legendärsten Videoclips aller Zeiten) feierte er in den Siebzigern und Achtzigern große Erfolge und schrieb sich ins kollektive Musikgedächtnis der Alpenrepublik ein. Er wirkte zudem auf dem Premierenalbum...