Zabine

song.null.vier 2004: Mer­ci, dass es dich gibt

song.null.vier 2004: Mer­ci, dass es dich gibt

Als eine Parade der gut gemeinten, aber schlecht exekutierten Konzepte sollte der österreichische Eurovisionsvorentscheid im Jahre Eins n.P. (nach Poier) in die Grand-Prix-Geschichte eingehen. Der Sieg des ebenso umstrittenen wie genialen Dada-Künstlers im Vorjahr befreite den Wettbewerb vorübergehend vom Ruch der hoffnungslos verstaubten Schlagerseligkeit, was sich in der musikalischen wie kulturellen Vielfältigkeit der zehn von den heimischen Plattenfirmen eingereichten song.null.vier-Beiträge manifestierte. So stellte gleich zum Auftakt Daniel Djuric mit dem Bukowina-Beat-Stampfer 'Millionaire' unter Beweis, warum Wien zu Recht das Label der westlichsten Stadt des Balkans trägt. Und obschon er seine Sache ganz gut machte, fehlte ihm zu einer besseren als…
Weiterlesen