Polen: Fuß­ball statt Euro­vi­si­on

Polen wird sich nicht am Euro­vi­si­on Song Con­test 2012 in Baku betei­li­gen. Als vor­ge­scho­be­nes Argu­ment nann­te der Sen­der aus­ge­rech­net das dump­fe Heten­ge­bol­ze: man wol­le sich im nächs­ten Jahr auf die Fuß­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft kon­zen­trie­ren, die im Land und in der Ukrai­ne statt­fin­det. Inwie­weit die fort­ge­setz­te Erfolg­lo­sig­keit unse­rer öst­li­chen Nach­barn beim Gesangs­wett­be­werb zu die­ser Ent­schei­dung bei­ge­tra­gen haben mag, dar­über braucht man frei­lich kaum zu spe­ku­lie­ren. Spek­ta­ku­lär mit einem zwei­ten Platz im wohl furcht­bars­ten Euro­vi­si­ons­jahr 1994 debü­tiert (und das dor­ti­ge Song­ni­veau um locke­re 895.000 % über­bo­ten), ging’s seit­her ste­tig berg­ab. Und zwar sowohl bei der Qua­li­tät der Songs und / oder Dar­bie­tun­gen als auch bei deren Ergeb­nis­sen. Den­noch: hof­fen wir mal, dass die Polen es sich 2013, wenn die Aus­re­de Fuß­ball weg­fällt, wie­der anders über­le­gen. Sonst müss­te man über die Oder-Nei­ße-Linie doch noch mal nach­den­ken: denn es gibt in die­sem Land ein­fach zuviel musi­ka­li­sches Talent, um es Rest­eu­ro­pa fort­wäh­rend vor­zu­ent­hal­ten!

httpv://youtu.be/8hTz0cjANdU
Kur­zes Zwi­schen­hoch in 2003: Ich Tro­je

Polen macht 2012 nicht mit.

  • Immer scha­de, wenn einer aus­steigt. (45%, 59 Votes)
  • Dann halt nicht. Wer nicht will, der hat schon. (33%, 43 Votes)
  • Ein gro­ßer, tra­gi­scher Ver­lust für den Grand Prix! (13%, 17 Votes)
  • Bes­ser so. Deren gro­ße Zeit ist eh vor­bei. (10%, 13 Votes)

Total Voters: 132

Loading ... Loa­ding …

12 Gedanken zu “Polen: Fuß­ball statt Euro­vi­si­on

  1. Man muss halt Prio­ri­tä­ten set­zen! Ich wür­de so ger­ne wis­sen, ob Fuß­ball aus so wich­tig gewe­sen wäre, wenn der Papst das Land besucht hät­te – ich wet­te, dann hät­te man sich auf bei­de Ereig­nis­se “kon­zen­trie­ren” kön­nen – mir tut es nur für die pol­ni­schen Song Con­test Fans echt leid.

  2. Trotz der schwa­chen letz­ten Bei­trä­ge – irgend­wie schon ein Ver­lust.
    Allein die Songs aus der Ära 1995–1997 – “Chce znac swoj grzech” (1996), “Ale Jes­tem” (1997) und vor allem das unfass­ba­re “Sama” (1995, einer mei­ner liebs­ten ESC-Songs ever!) – waren text­lich und sound­äs­the­tisch der antre­ten­den Kon­kur­renz um Licht­jah­re vor­aus und gehö­ren zum Ambi­tio­nier­tes­ten und Span­nends­ten was der Con­test je her­vor­ge­bracht hat; dass sie alle unter fer­ner lie­fen gelan­det sind, wäh­rend wett­be­werbs­op­ti­mier­te Retor­ten-Acts (“Noc­turne”, “The Voice”) gewan­nen, zeigt dass die sog. “Fach”-Jury in ers­ter Linie das lus­ti­ge After­show-Sauf­ge­la­ge in den Pubs von Dub­lin im Kopf hat­te.

  3. Äh…was hat Noc­turne mit dem Sauf­ge­la­ge in Dub­lin zu tun? Nur wegen der iri­schen Gei­ge­rin?

    Davon abge­se­hen mag ich Noc­turne, The Voice, aber auch Ale Jes­tem. Muss ich jetzt mei­nen “wahrer-Eurovisions-Fan”-Ausweis abge­ben?

  4. Was der Bei­trag mit dem Bechern zu tun hat – eine Men­ge! Schließ­lich war “Noc­turne” der Legen­de nach ja ein extra für den Con­test zusam­men­ge­bas­tel­tes und von den Iren unter­stütz­tes Täu­schungs­ma­nö­ver, um die fei­er­wü­ti­gen Inter­na­tio­na­len galant nach Skan­di­na­vi­en abzu­schie­ben. Hat ja auch pri­ma geklappt: die Juries glaub­ten den iri­schen Bei­trag zu hören, hau­ten reflex­ar­tig die Punk­te raus – und schwupps! – ging’s plötz­lich nach Oslo! Dort scheint es aller­dings nicht so feucht-fröh­lich gewe­sen zu sein (wer die nor­we­gi­schen Bier­prei­se kennt weiß war­um), wes­we­gen die Par­ty Ani­mals sich im Jahr drauf gleich wie­der in ihr gelieb­tes Dub­lin vote­ten… 😉

    Und “wahrer-Eurovisions-Fan”-Ausweis? Besteht eine Chan­ce für mich, dass ich so einen auch krie­ge, trotz mei­ner heim­li­chen Vor­lie­be für “I Wan­na” (hust)? XD

  5. Haben wir nicht alle unse­re Guil­ty Plea­su­res? Ich kann mir sogar “Rock Me” anhö­ren, ohne schrei­end weg­zu­lau­fen (wobei ich der Mei­nung bin, dass es in der Zeit viel bes­se­re jugo­sla­wi­sche Bei­trä­ge gab, die einen Sieg viel eher ver­dient gehabt hät­ten).

    I Wan­na” geht aller­dings gar nicht. 😉

  6. Mh, eigent­lich eine hüb­sche Idee mit dem “Wah­rer Fan”-Ausweis! 🙂
    Viel­leicht soll­te ich mir mal ein paar geeig­ne­te Kri­te­ri­en zum Bestehen des “Wah­rer Fan”-Tests aus­den­ken… 😀
    Aller­dings: wer ‘Noc­turne’, ‘The Voice’, ‘I wan­na’ oder gar ‘Rock me’ mag, kann den Aus­weis lei­der nicht erhal­ten! Sor­ry! 😛 

  7. Sagt der Mann, der “Shi­ne”, “Dile que la quie­ro” und “This Is My Life” mag…dein Aus­weis ist auch nicht gera­de bom­ben­si­cher. 😉

  8. Wenn der Aus­weis in Gefahr ist, dann ja wohl wegen dem Gut­fin­den von “Lass die Son­ne in dein Herz” – schnuck­li­ge Dänen hin oder her… ;D

  9. Und wenn jemand “The Voice” als eines sei­ner All-Time Favo­ri­tes auch über den ESC hin­aus bezeich­net? 😉

Oder was denkst Du?