Isra­el: Time won’t give me Time (IL 2012)

Heu­te stell­te das israe­li­sche Fern­se­hen ganz offi­zi­ell den Bei­trag des Lan­des vor. Und iro­ni­scher­wei­se – der Song heißt ‘Time’ – han­delt es sich dabei mitt­ler­wei­le um einen ganz alten Hut. Denn eine Demo­ver­si­on des fabel­haf­ten, ein wenig an Mika erin­nern­den Mixes aus Sieb­zi­ger­jah­re-Dis­co, Fal­sett­stim­men, Indie-Gitar­ren und ori­en­ta­li­schen Sounds schwirr­te bereits seit Wochen durchs Netz. Nun gibt es aber die final abge­misch­te Fas­sung. Und was soll man sagen: unter den bis­lang fest­ste­hen­den Titeln haben die Israe­lis so ziem­lich den moderns­ten und hipps­ten. ‘Time’ ist klu­ger­wei­se ein biss­chen main­strea­m­i­ger als das, was die Band Izabo You­tube zufol­ge sonst so macht, aber immer noch schräg genug, um (posi­tiv) auf­zu­fal­len. Dies­mal muss sich Isra­el wohl kei­ne Gedan­ken um den Final­ein­zug machen!

httpv://youtu.be/lWMH6ID6Enc
An der Büh­nen­show arbei­ten wir aber noch ein biss­chen, oder?

6 Gedanken zu “Isra­el: Time won’t give me Time (IL 2012)

  1. unter den bis­lang fest­ste­hen­den Titeln haben die Israe­lis so ziem­lich den moderns­ten und hipps­ten”

    Ich fin­de, das klingt eher nach 80er Jah­re Ita­lo-Dis­co. Also alles ande­re als modern, son­dern eher nost­al­gisch. Aber doch irgend­wie sym­pa­thisch und sofort ins Ohr gehend. Und dadurch gleich­zei­tig auch mit gro­ßem Nerv­po­ten­ti­al.

  2. Ja, das geht schon ver­dammt schnell ins Ohr. Und das ist wohl kein Feh­ler, wenn man bedenkt, dass die meis­ten Zuschau­er den Song nur ein­mal hören und sich dann ent­schei­den müs­sen.

    Mich hat das ad hoc ein bischen an Brit­pop erin­nert. Viel­leicht so ein wenig an Pulp? Auf jeden Fall nicht schlecht, und vor allem mal uner­war­tet-ande­res.

  3. naja.
    Toll ist was ande­res. Reißt mich wirk­lich nicht vom Hocker. Die hät­ten lie­ber was von der schrä­ge­ren Art neh­men sol­len.

    (Und das das stimm­lich an man­chen Stel­len an Mika erin­nert, macht es nur noch schlim­mer. Der hat mich immer schon genervt).

  4. Titel­song zu einer japa­ni­schen Zei­chen­trick­se­rie für Kin­der! Nur mit einer bezwin­gen­den Show optisch umge­setzt sehe ich Chan­cen auf einen der vor­de­ren Plät­ze. 

Oder was denkst Du?