Kuula, kuis hin­gab sinu maa (Das deut­sche Jury­vo­ting)

Noch hält uns die EBU mit den gesplit­te­ten Abstim­mungs­er­geb­nis­sen von Jury und Tel­e­vo­ting im Unge­wis­sen – ver­mut­lich, um die Fan-Empö­rung ange­sichts der unter­schied­li­chen Ergeb­nis­sen im media­len Nir­wa­na ver­puf­fen zu las­sen. Dafür aber ver­öf­fent­lich­te der NDR heu­te schon mal die Wer­tun­gen der deut­schen Jury, in die­sem Jahr bestehend aus der fan­tas­ti­schen Anke Engel­ke, dem sin­gen­den Weich­spü­ler Tim Bendzko, dem Mode­ra­tor und Sän­ger Ben (ein­zi­ger Hit: “Engel”), der tol­len Mie­ze Katz von der Neue-Neue-Deut­sche-Wel­le-Band Mia. (deut­sche Vor­ent­schei­dung 2004, “Hung­ri­ges Herz”) sowie dem Radio­ge­sicht Sabi­ne Hein­rich, noch aus Unser Star für Oslo bekannt für ihren modi­schen Spür­sinn und ihre intel­li­gen­ten Inter­view­fra­gen. Wie auch im Gesamt­er­geb­nis gaben die Phan­tas­ti­schen Fünf ihre Dou­ze Points an Lore­en. Über­ein­stim­mun­gen gab es auch bei den 6 Punk­ten für Alba­ni­en und den 2 Punk­ten für Ita­li­en. Geschmack bewie­sen die deut­schen Juro­ren mit der zweit­höchs­ten Wer­tung für die est­ni­sche Augen- und Ohren­wei­de Ott Lep­land sowie 8 Zäh­lern für das fan­tas­ti­sche Bal­la­den­dra­ma aus Island. Einen Rüf­fel gibt es aller­dings für die Punk­te für die bos­ni­sche Lan­ge­wei­le, an deren Stel­le die Zuschau­er den tür­ki­schen See­man Can Bono­mo bevor­zug­ten (Dia­spor­a­vo­ting, anyo­ne?). Die rus­si­schen Groß­müt­ter­chen aus Bura­no­wo, im deut­schen Gesamt­klas­se­ment auf Rang 4 und im fina­len End­ergeb­nis auf dem zwei­ten Platz, ver­moch­ten bei den Juro­ren nicht zu reüs­sie­ren. Was natür­lich Spe­ku­la­tio­nen den Weg ebnet, die knuffi­gen Gran­nies könn­ten euro­pa­weit der Publi­kums­sie­ger gewe­sen sein und von den Jurys auf den zwei­ten Platz hin­ab­ge­wer­tet (was aller­dings ob des doch ful­mi­nan­ten Punk­te­ab­stands von Lore­en wenig wahr­schein­lich erscheint).


Jury­zwei­ter: der nied­li­che Ott (EE)

LandJuryGesamt
SE1212
EE1004
IS0803
DK0705
AL0606
RS0510
BA0400
ES0300
IT0202
IE0100
TR0008
RU0007
GR0001

18 Gedanken zu “Kuula, kuis hin­gab sinu maa (Das deut­sche Jury­vo­ting)

  1. Da das so krass aus­ein­andwer­geht, kann man das Ergeb­nis des deut­schenn Tel­e­vo­tings recht genau bestim­men. Wenn ich mich nicht ver­rech­net habe, bedeu­tet dies:
    Die 12, 10 und 8 Punk­te gin­gen ganz klar an Tür­kei (wen wundert’s), Russ­land  und Ser­bi­en  (in die­ser Rei­hen­fol­ge). Bei den 7 Punk­ten ist es nicht ganz ein­deu­tig. Es könn­te Grie­chen­land, Ita­li­en oder Schwe­den gewe­sen sein (auf kei­nen Fall ein wei­te­res Land). In den letz­ten bei­den der 3 Fäl­le wür­den die ande­ren bei­den 5 und 6 Punk­te ein­heim­sen (in belie­bi­ger Zuord­nung), im ers­ten Fall gehen 6 klar nach Ita­li­en, Schwe­den kann aller­höchs­tens 5 Punk­te bekom­men haben (die 5 kann an Irland oder ein nicht genann­tes Land gehen).
    Ein­deu­tig ist wie­der, dass Alba­ni­en 4, Däme­mark 3 und Est­land defi­ni­tiv 0 Punk­te vom deut­schen Publi­kum erhielt.
    Alle ande­ren hal­ten sich irgend­wo zwi­schen 0 und 2 auf.

    Was bin ich wie­der froh, dass es die Juries gibt …

  2. Dan­ke Jury, kann man da wohl nur sagen.

    Was mich jetzt aber neben­bei mal inter­es­sie­ren wür­de – allen Mut­ma­ßun­gen und Rechen­schie­ber­ein zum Trotz – hat es einen offi­zi­el­len Grund, war­um nun­mehr zwar die Jury-Votings sowie das Gesamt­vo­ting bekannt gemacht wur­de – nicht aber das pure Tel­e­vo­ting?

  3. Auch, wenn ich Ott Lep­land lie­be: die Jurys sind den­noch des Teu­fels und gehö­ren so schnell wie mög­lich wie­der abge­schafft. Die rus­si­schen Omis und der ser­bi­sche Croo­ner sind ver­dien­te Punk­te­emp­fän­ger und Can fand ich ja auch sym­pa­thisch, auch wenn 12 deut­sche Punk­te natür­lich nicht gerecht und nur der Dia­spo­ra geschul­det sind. Was man ja in den Griff bekom­men könn­te, wenn tat­säch­lich, wie Peter Urban das ver­kün­de­te, nur 20 Anru­fe pro Tele­fon­an­schluss gezählt wor­den wären. Wie ich aber mehr­fach in ver­schie­de­nen Blogs gele­sen habe, sind Leu­te auch mit dem fünf­zigs­ten Anruf pro­blem­los durch­ge­kom­men und wur­den gezählt. Da braucht man sich über Dia­spor­a­vo­ting nicht zu wun­dern. Mani­pu­la­ti­on aber mit Gegen­ma­ni­pu­la­ti­on zu bekämp­fen, miß­be­hagt mir.

  4. Ich ver­mu­te mal, dass da wie­der die EBU dahin­ter­steckt, die das Tel­e­vo­tin­g­er­geb­nis erst spä­ter ver­öf­fent­li­chen will, wenn die media­le Auf­merk­sam­keit wie­der weg ist vom The­ma ESC und solan­ge die­se Ran­kings unter Ver­schluß hält. Die Jury­er­geb­nis­se ken­nen die Sen­der aber – es haben heu­te schon etli­che ande­re Län­der auch ihre Jury­vo­ten ver­öf­fent­licht.
    Aber das ist, wie gesagt, nur Spe­ku­la­ti­on – ich weiß es auch nicht.

  5. Zel­j­ko hat ja auch von der Jury ordent­lich Punk­te bekom­men. Aber bei aller Nied­lich­keit der rus­si­schen Omis, musi­ka­lisch war das ein­fach Müll und daher fin­de ich es gut, dass es hier ein Kor­rek­tiv gibt.

  6. Mei­ne Ansicht ist genau anders her­um, für mei­nen Geschmack könn­ten wir auf das Tel­e­vo­ting gut ver­zich­ten. Dan­ke, Jury!

  7.  Und wie­der Ver­hält­nis­se bekom­men wie Mit­te der 90er, als die Lie­der strikt nach den ver­mu­te­ten Vor­lie­ben der Jurys aus­ge­wählt wur­den und der Unter­hal­tungs­wert des ESC bes­ten­falls in homöo­pa­thi­schen Dosen bemes­sen war? Nein dan­ke – so, wie es im Moment ist, ist es eigent­lich gut.

  8. Ja, da sind wir halt wie­der bei den Geschmacks­fra­gen. Es beweist sich halt ein­mal mehr, dass Jurys den Geschmack der Bal­la­den­freun­de ver­tre­ten (Bal­la­den­quo­te im deut­schen Jury­vo­ting: 60%), wäh­rend die brei­te Mehr­heit der anru­fen­den Zuschau­er halt – wie ich – ten­den­zi­ell eher auf Uptem­po steht (Bal­la­den­quo­te im deut­schen Gesamt­vo­ting: 30%, im rei­nen Tel­e­vo­ting ver­mut­lich noch drun­ter). Und auch wenn ich die­ses Jahr ja fast alle der Final­bal­la­den außer­or­dent­lich moch­te (‘Suus’ hat mei­ne Dou­ze Points): ich fin­de halt nach wie vor, dass das Ergeb­nis beim Grand Prix den Geschmack der Zuschau­er mög­lichst reprä­sen­ta­tiv abbil­den soll­te. Inso­fern bin ich ja froh, dass wenigs­tens ein charts­kom­pa­ti­bler Dan­ce­ti­tel gewon­nen hat – wobei ich immer noch gespannt bin, wem wir das zu ver­dan­ken haben. 

  9.  Habe sel­ber noch­mal genau­er nach­ge­rech­net.
    7 Punk­te für Ita­li­en läuft tat­säch­lich auch auf Wider­sprü­che.
    Die 7 kann also nur an Schwe­den oder Grie­chen­land gegan­gen sein.
    Im ers­ten Fall ging dann die 6 ent­we­der an Grie­chen­land (dar­aus ergibt sich auto­ma­tisch 5 für Ita­li­en, Island höchs­tens 1, die 2 an ein x-belie­bi­ges Land) oder an Ita­li­en (wor­aus sich 5 für Grie­chen­land, defi­ni­tiv 1 für Island und 2 an ein belie­bi­ges Land außer Bos­ni­en erge­ben).
    Im zwei­ten Fall haben wir auf jeden Fall 7 für Grie­chen­land, exakt 1 für Island und eine Aus­wahl bei den 5 Punk­ten: ent­we­der Schwe­den (dann geht die 2 an ein belie­bi­ges Land), oder Irland oder ein nicht bis­lang far nicht genann­tes Land(dann geht die 2 nach Schwe­den).
    Also:
    12 Tür­kei
    10 Russ­land
    8 Ser­bi­en
    7 GR oder S
    6 GR oder I
    5 I, GR, S, IRL oder ein bis­lang nicht genann­tes Land
    4 Alba­ni­en
    3 Däne­mark
    2 irgend etwas, könn­te sogar S sein
    1 belie­big, auch IS mög­lich

    Oder anders her­um:
    S kann 7, 5, 2 oder auch gar kei­ne Punk­te im deut­schen Tel­e­vo­ting erhal­ten haben.
    GR hat defi­ni­tiv 5–7 Punk­te erhal­ten (schreck­lich, aber zu erwar­ten),
    I 5 oder 6 (gut so!),
    IS maxi­mal einen (schlimm) und
    es gibt eine Kon­stel­la­ti­on, in der 5 Punk­te nach IRL gehen, ansons­ten höchs­tens 2.

  10.  Der Satz “Im zwei­ten Fall haben wir auf jeden Fall 7 für Grie­chen­land” ist zwar inhalt­lich kor­rekt, aber unnö­tig, und muss statt­des­sen lau­ten “Im zwei­ten Fall haben wir auf jeden Fall 6 für Ita­li­en”.

  11.  … und gar kei­ne Punk­ze nach Schwe­den ist unmög­lich. 2 sind es min­des­tens.

  12.  Weit über 100 Punk­te Abstand zu Platz 2, der noch dazu bei den Jurys ziem­lich baucho­ben geschwom­men sein dürf­te? Lore­ens Sieg ist bei­den Sei­ten zu ver­dan­ken, wenn ich mir mal die Ver­tei­lung 2009 in Erin­ne­rung rufe… Viel inter­es­san­ter dürf­ten die Plät­ze dahin­ter sein.

  13.  Gibt es eigent­lich irgend­wo eine gesam­mel­te Auf­stel­lung von Jury- vs Tel­e­vo­ting der letz­ten Jah­re, auf­ge­teilt nach Län­dern? Ich ken­ne nur die­se offi­zi­el­le Gesamt­dar­stel­lung der EBU, und ab und zu bekommt man mal das Jury­vo­ting ein­zel­ner Län­der mit. Aber so ein kom­plet­tes Zah­len­werk wäre schon inter­es­sant…

  14.  Mei­nes Wis­sens nach exis­tiert dies nach Län­dern auf­ge­teilt nir­gends. Wür­de mich aber auch bren­nend inter­es­sie­ren.

  15.  Zumin­dest bei mir hat das mit Bal­la­den con­tra Uptem­po wenig zu tun. Ich habe prin­zi­pi­ell über­haupt nichts gegen Uptem­po, im Gegen­teil (ich mag ja auch Rock). Aller­dings habe ich defi­ni­tiv was gegen man­geln­de San­gesküns­te (und da fehlt es bei Bal­la­dis­ten sel­te­ner, obwohl das eigent­lich kein Natur­ge­setz ist) und in der Regel auch kei­nen Trash (weni­ge Aus­nah­men bestä­ti­gen die Regel).

  16. So, jetzt habe ich mir auch mal das Jury­vo­ting im 2. Semi vor­ge­nom­men und ver­sucht, Rück­schlüs­se auf die Tel­e­vo­ting-Ergeb­nis­se zu zie­hen. Das ist deut­lich kom­ple­xer als beim Fina­le. Genaue Plat­zie­run­gen las­sen sich nicht ermit­teln, aller­dings gibt es schon eini­ge Erkennt­nis­se, man­che davon durch­aus über­ra­schend:

    12 und 10 kann nur an die Län­der Tür­kei, Ser­bi­en oder Schwe­den gegan­gen sein. Dabei hal­ten sich Ser­bi­en und Tür­kei in jedem Fall zwi­schen 8 und 12, Schwe­den zwi­schen 6 und 12 auf.
    Die Nie­der­lan­de haben von den deut­schen Anru­fern 5, 7 oder 8 Punk­te erhal­ten, Bul­ga­ri­en zwi­schen 4 und 6, und *man lese und stau­ne*
    Bos­ni­en zwi­schen 3 und 7, Por­tu­gal zwi­schen 4 und 6!!!
    An Kroa­ti­en gin­gen immer­hin 1–3 Punk­te.
    Weni­ger über­ra­schend ist, dass Est­land und Mal­ta maxi­mal 3, Slo­we­ni­en und Slo­wa­kei maxi­mal 2 Punk­te erhiel­ten.
    An alle ande­ren Län­der kön­nen im Höchst­fall 4 Punk­te geflos­sen sein.

  17. Mir völ­lig unver­ständ­lich, was die Jury – und wohl auch die deut­schen Tel­e­vo­ter – an Bos­ni­en-Her­ze­go­wi­nas Nichts von einem Lied gefun­den haben? Wer kann stan­te pede den Refrain sum­men? Dass auch Por­tu­gal so gut abschnitt, ist mir ebe­falls völ­lig schlei­er­haft.

  18. Für die Akten, die deut­sche Wer­tung lässt sich bis Platz 8  run­ter exakt bestim­men.

    12 Tür­kei (12 + 0 = 12)
    10 Russ­land (10 + 0 = 10)
    08 Ser­bi­en (8 + 5 = 13)
    07 Schwe­den (7 + 12 = 19)
    06 Grie­chen­land (6 + 0 = 6)
    05 Ita­li­en (5 + 2 = 7)
    04 Alba­ni­en (4 + 6 = 10)
    03 Däne­mark (3 + 7 =10)

    Est­land und Frank­reich sind leer aus­ge­gan­gen, Island bekam nicht mehr als einen Punkt. Der Rest ist offen.
    Ich bin mit unse­rer Wer­tung sehr zufrie­den, die Top3 sind sogar iden­tisch mit mei­ne nur in ande­rer Rei­hen­fol­ge). Die Nul­pen vom NDR haben also das zwei­te Jahr die größ­ten Publi­kums­fa­vo­ri­ten igno­riert.

Oder was denkst Du?