Polen 2021: Are you taking the PiS?

Der frü­he­re Wrest­ler, Sän­ger und TV-Mode­ra­tor Rafał Brz­ozow­ski wird Polen beim Euro­vi­si­on Song Con­test 2021 mit dem Titel ‘The Ride’ ver­tre­ten. Das gab der Sen­der TVP heu­te Mor­gen bekannt. Der 39jährige ist aus­ge­bil­de­ter Sport­leh­rer, auf­grund einer Wir­bel­säu­len­ver­let­zung muss­te er sei­ne Kar­rie­re als Wrest­ler been­den. Er mode­riert meh­re­re Shows im pol­ni­schen Fern­se­hen, beim Juni­or-ESC 2020 fun­gier­te er als einer der Gast­ge­ber. 2017 nahm er mit der musi­ka­lisch erbärm­li­chen und text­lich umstrit­te­nen Bal­la­de ‘Sky over Euro­pe’ an der Kra­jo­we Eli­mi­nac­je teil, wo er Zwei­ter wur­de. Sein aktu­el­ler, aus schwe­di­scher Fließ­band­fer­ti­gung stam­men­der Bei­trag geht in die ent­ge­gen­ge­setz­te, uptem­po­rä­re Rich­tung und kommt im gefäl­li­gen Acht­zi­ger­jah­re-Retro­sound daher, bleibt aller­dings drei Minu­ten lang durch­gän­gig auf dem­sel­ben, nied­ri­gen Level und weist kei­ner­lei Vari­anz oder gar Höhe­punkt auf. In Ver­bin­dung mit dem eher cha­ris­ma­be­frei­ten Inter­pre­ten, den pol­ni­sche Fans bereits als “leben­di­ges Meme” und “Mario­net­te der PiS-Par­tei” bezeich­ne­ten und der sein Ticket nach Rot­ter­dam ver­mut­lich auf­grund sei­ner Nähe zur poli­ti­schen Füh­rung erhielt, amal­giert das Gan­ze zu schlich­tem Semi­fi­nal-Fut­ter, das fünf Minu­ten spä­ter wie­der ver­ges­sen sein dürfte.

Bei dem unzeit­ge­mäß ste­cher­haf­ten Auf­tre­ten Rafałs im Video­clip fragt man sich sofort: ist das eine Par­odie oder meint der das ernst?

5 Comments

  • Tja, in Polen sind halt ganz offen­sicht­lich alle Män­ner noch Män­ner und alle Frau­en noch Arschwackelweiber.

    Der Typ ist megaun­sym­pa­thisch, vom grau­en­vol­len “Song” erst gar nicht zu reden.

    Das kommt in der Kotz­strahl­ska­la gleich hin­ter Bela­rus, ach halt, nein…

  • Das geils­te an dem Typen ist der Name Brz­ozow­ski, sei­ne musi­ka­li­sche Schän­dung der 80er ist echt schlimm.

  • Patrick Schneider -

    Hab mich schon im Novem­ber 2020 gefragt, wie der an sei­nen Pos­ten als JESC-Mode­ra­tor gekom­men ist. Aber dass Nähe zu Poli­ti­kern von Vor­teil sein kann zeigt ja auch der kürz­lich ver­nein­te Bei­trag aus Belarus.

  • Frédéric -

    Wirkt auf mich wie Oli­ver Geis­sen mit Han­go­ver und nein, das soll kein Kom­pli­ment sein. Wirk­lich einer der weni­gen Bei­trä­ge, bei dem ich so gar kei­ne Lust ver­spü­re, mir den Song ein zwei­tes Mal anzuhören. 

    Auch geht mir die­ser Hang, stän­dig die sel­ben Schrei­ber­lin­ge oder Cho­reo­gra­phen anzu­heu­ern unsag­bar auf die Ner­ven, nicht zuletzt da die­ses Geba­ren bub­ble­weit ten­den­zi­ell durch­aus hono­riert wird …

  • Inte­pret und Song pas­sen her­vor­ra­gend zusam­men. Bei­de ver­fü­gen über das gewis­se Nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.