Türk­vi­zyon 2017: der Ter­min steht

Kaum hat Kasach­stan nach mona­te­lan­gem Still­stand die Ver­ant­wor­tung für die Aus­rich­tung der Türk­viy­zon 2017 von dem augen­schein­lich auf Tauch­sta­ti­on gegan­ge­nen Musik­sen­der TMB über­nom­men, kommt wie­der Fahrt ins Gesche­hen. Auf der Face­book­sei­te der Sen­de­rei­he wur­den heu­te die Ter­mi­ne ver­kün­det: das Fina­le der vier­ten Auf­la­ge des Gesangs­wett­be­werbs der Turk­völ­ker, das eigent­lich Ende 2016 in der Tür­kei statt­fin­den soll­te, geht nun­mehr am Sonn­tag, dem 10. Sep­tem­ber 2017, in der rund 11.000 Besucher/innen fas­sen­den Barys Are­na, der Eis­sport­hal­le der kasa­chi­schen Metro­po­le Asta­na, ab 19:00 Uhr ört­li­cher Zeit über die Büh­ne. Für west­li­che Fans, die das Gesche­hen per (hof­fent­lich bereit­ge­stell­tem) Web­stream ver­fol­gen wol­len, bedeu­tet das einen ver­gnüg­li­chen Sonn­tag­nach­mit­tag: auf­grund der Zeit­ver­schie­bung beginnt die Show bei uns bereits um 14:00 Uhr. Das dürf­te es aller­dings für Berufs­tä­ti­ge schwie­rig machen, auch das ers­te der bei­den Semi­fi­na­le live zu schau­en, das am Frei­tag, dem 8. Sep­tem­ber 2017, zur glei­chen Zeit ter­mi­niert ist. Das auf­grund des erwar­te­ten Teil­neh­mer­re­kords – die rus­si­schen Repu­bli­ken dür­fen wie­der mit­ma­chen, neben Deutsch­land geht erst­mals auch Schwe­den an den Start – erst­ma­lig bei der Türk­vi­zyon ein­ge­plan­te zwei­te Semi geht dann logi­scher­wei­se Sams­tags­nach­mit­tags über den Sen­der. Wer die Gele­gen­heit zu einer Rei­se in die auf kasa­chisch “Haupt­stadt” (denn das heißt Asta­na) genann­te Haupt­stadt des eura­si­schen Lan­des nut­zen möch­te, soll­te sich indes noch etwas gedul­den: Infos zu den Ein­tritts­kar­ten für die Show fol­gen erst zu einem spä­te­ren Zeit­punkt.

Mit einer Boy­band errang Kasach­stan schon 2013 bei der ers­ten Türk­vi­zyon ein sehr gutes Ergeb­nis

Oder was denkst Du?