Jahr: 2013

2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Schwules, Unsere Lieblinge

Anti-Wurst-Peti­ti­on nun auch in Russ­land

Konservative sind wie Pawlowsche Hunde: hält man ihnen eine Wurst hin, beißen sie zu, ohne nachzudenken. Wie Wiwibloggs unter Bezugnahme auf die russische Newssite Pravda berichtet, fordert eine russische Elterninitiative das staatliche Informationsministerium auf, die Ausstrahlung des Eurovision Song Contest 2014 zu unterbinden, da der Auftritt der österreichischen Dragqueen Conchita Wurst, vom ORF als Vertreterin des Landes benannt, den Event zu einer "Brutstätte der Sodomie" mache. Was natürlich den Kindern nicht zugemutet werden könne. Da es anscheinend auch den sich sorgenden Eltern - 400 sollen die entsprechende Petition bislang mitgezeichnet haben - nicht zugemutet werden kann, ihre Augäpfel selbst vom Anschauen des televisionären Sündenpfuhls abzuhalten, soll Russland nun ganz auf ...
2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Alba­ni­en 2014: All Kinds of Every­thing

'Zemërimi i një Nate' ('Der Ärger einer Nacht') heißt der albanische Eurovisionsbeitrag 2014 und fasst das Geschehen beim 52. San Roma Festival Festivali i Këngës ganz gut zusammen. Es ist ein musikalischer Kessel Buntes, den Herciana Matmuja, auch bekannt als Hersi, hier präsentiert: auf ein dramatisches James-Bond-Intro mit Rockgitarren folgen überraschend Trompeten und Geigen, dann kippt der Song unvermittelt in eine relativ klassische Klavierballade um. Hersi, ganz in edlem Schwarz und mit, ahem, interessantem Pagenschnitt, singt mit Inbrunst und angemessen zornigem Gesicht. Bei den besonders intensiven Tönen könnte man eine komplette Wassermelone in ihrem Mund versenken. Das wäre alles ganz prima, hätte man nicht eine entscheidende Zutat vergessen: eine Hookline nämlich. Strophen und ...
2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Unsere Lieblinge

Die Euro­vi­si­ons­mor­de von Litau­en

Die Litauer sind ja seither ein etwas eigenes Völkchen und tun die Dinge auf ihre besondere Art. In diesem Jahr beispielsweise ziehen sie ihre Eurovisionsvorentscheidung als zehnteilige (!) Castingshow auf, in der pro Sendung zehn Kandidaten Coverversionen singen müssen, unter denen dann das Publikum und eine Jury fünf in die nächste Runde weiter wählt. Erst am Finalabend am 15. Februar gibt es dann eigene Lieder. Klingt soweit erst mal nach Unser Star für Oslo, werden Sie sagen? Richtig, nur dass sich hier keine bis dato unbekannten Nachwuchskünstler an bekannten Popsongs versuchen, sondern etablierte Stars, die eigentlich über eine eigenes Repertoire verfügen, wie der litauische Eurovisionsvertreter von 2009, Sasha Song. Der musste gestern Abend auf offener Bühne Céline Dions 'Ne partez ...
2013, Die Zwanzigzehner, Türkvizyon

Aser­bai­dschan gewinnt die ers­te Türk­vi­zyon

Besonders tosenden Applaus durch das aserbaidschanische Hallenpublikum erfuhr bekanntlich der bis dato letzte Eurovisionsteilnehmer der Türkei, Can Bonomo, bei seinem Auftritt 2012 in Baku. Die brüderlichen Beziehungen funktionieren auch andersherum: Fərid Həsənov, der Vertreter Aserbaidschans, siegte heute im Finale der ersten Türkvizyon, des Gegen-Grand-Prix des osmanischen Kulturkreises im anatolischen Eskişehir. Es war eine Jury, die ihm diesen Sieg bescherte, und man konnte sich angesichts der Diskrepanz zwischen den dargebotenen Songs und dem Punkteergebnis nicht des Eindruckes erwehren, dass hauptsächlich politische Erwägungen bei der Entscheidung der Juroren eine Rolle spielten. Für die gastgebende Türkei, die auf einem Mittelfeldplatz landete, ist es aufgrund der engen Bindung der...
2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Trickkleid

Ukrai­ne 2014: das befrie­digt mei­ne Trie­be

Fantastisch: das erste ordentliche nationale Finale der laufenden Saison endete heute in der Ukraine gleich in mehrfacher Hinsicht in einem handfesten Skandal. Mit der Höchstwertung sowohl im SMS-Voting als auch bei der Jury gewann Marija Jaremtschuk (englische Schreibweise: Maria Yaremchuk) die Vorentscheidung. Ihr mittelmäßiger Dance-Pop-Song 'Tick Tock' beginnt mit der legendären Zeile: "We belong to each other like a Sister to a Brother", feiert also die von den Ärzten bereits 1986 besungene (und in Deutschland auf dem Index gelandete) 'Geschwisterliebe'. Der viel größere Skandal besteht jedoch in Marijas fischig riechendem Sieg: bereits wenige Minuten nach Eröffnung des SMS-Voting führte sie mit 2.400 Stimmen, gegenüber 800 für den Zweiten und 30 für den Letzten. Am Ende des Abstimmun...
2013, Die Zwanzigzehner, Türkvizyon

Türk­vi­zyon 2013: Vogel­stim­men­ga­te im Semi!

Soeben ging das Semifinale der ersten Türkvizyon zu Ende: eine rundweg fabelhafte Show mit einem hochgradig erfrischenden Musikmix aus Billigdisco, orientalischen Klageliedern und Kehlgesängen, ruiniert allerdings durch die himmelschreienden Fehlentscheidungen der Jury, die erkennbar nur nach Nationalität abstimmte und ausschließlich die engsten politischen Freunde der Türkei durchwinkte. Was besonders pikant erscheint, wenn man bedenkt, dass der vom türkischen Fernsehen offiziell hauptsächlich ins Feld geführte Grund für das Fernbleiben des Landes vom Eurovision Song Contest (und die Gründung der Türkvizyon) die Unzufriedenheit mit der Re-Installation der Eurovisionsjury war! Immerhin: im Finale am Samstag entscheiden alleine die Zuschauer per SMS [Nachtrag: taten sie nicht, auch im Final...
2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Das Bal­kan-Bäum­chen-wech­sel-Dich

Nicht nur bei der Türkvizyon wechseln die Teilnehmerländer schneller, als ich "einen vegetarischen Döner mit allem ohne scharf" sagen kann - auch beim richtigen Eurovision Song Contest geht es drunter und drüber mit den An- und Abmeldungen. Vor vier Wochen erst jubelte ich über die Meldung, dass Bosnien, eines meiner eurovisionären Lieblingsländer, das 2013 wegen Geldmangels aussetzte, 2014 wieder mitmachen wollte. Seinerzeit sagte man in Sarajewo, man sei auf der Suche nach Sponsoren, um trotz der grassierenden Unterfinanzierung des Senders BHRT in Kopenhagen teilnehmen zu können. Heute kam die Hiobsbotschaft, dass diese Suche wohl erfolglos blieb, gefolgt von der endgültigen Absage für 2014. Schluchz! Ganz anders hingegen im benachbarten Serbien: dort bot dieser Tage der neue Privatsende...
Türkvizyon

Türk­vi­zyon: da waren es 24!

Es geht immer grotesker zu bei der Premiere des Songwettbewerbs des osmanischen Kulturkreises: knappe zwei Tage vor dem Semifinale der Türkviyzon am Donnerstag präsentierte der veranstaltende Sender TRT heute die vorläufige Teilnehmerliste mit allen Künstlern und Songtiteln. Und mal wieder jeder Menge Überraschungen: die Gesamtteilnehmerzahl stieg erneut an, auf 24. Und das, obwohl vier der ursprünglich gemeldeten Länder absprangen (oder wegen fehlender Beiträge zwangsabgemeldet wurden?), nämlich Turkmenistan, Xinjiang, Tschuwaschien und Russland. Wobei, im letzten Fall handelt es sich vermutlich nur um eine Präzisierung: die bis heute Nachmittag noch als russische Vertreterin annoncierte Sailyk Ommun tritt nun offiziell für die autonome, in Sibirien liegende Republik Tuwa an, aus der sie ...
2014, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Unsere Lieblinge

USFD, Ukrai­ne: der frü­he Vogel fängt den Wurm

Während die ukrainische Eurovisionssiegerin von 2004, Ruslana, wie bereits während der Orangenen Revolution im darauffolgenden Winter, auch derzeit wieder Tag und Nacht in Eiseskälte auf dem Platz der Unabhängigkeit in der Hauptstadt steht und die erneuten Proteste gegen den prorussischen Präsidenten Janukowitsch anfeuert, schauen Grand-Prix-Fans aus einem anderen Grund gen Kiew: diesen Samstag steigt dort die nationale Vorentscheidung des traditionell gut abschneidenden Landes. Und zwar zu einer unsagbar unchristlichen Zeit, nämlich um 11:15 Uhr vormittags! Zwanzig Acts konkurrieren um die Fahrkarte nach Kopenhagen, darunter die Zweitplatzierte des Junior-ESC von 2008, Viktoria Petrik ('Matrosy'), die es, kaum 16 geworden, nun mit 'Love is Lord' bei den Erwachsenen versuchen will. Mein...
Türkvizyon

Türk­vi­zyon: nous avons, vous avez la Mai­son

Noch drei Tage bis zum Semifinale der ersten Türkvizyon in Eskişehir, und noch haben vier der teilnehmenden 23 Länder keinen Vertreter nominiert. In sechs Fällen kennen wir zwar den Künstler, aber noch kein Lied - man geht die Dinge offensichtlich etwas entspannter an in der Türkei! Immerhin schaffte es das Gastgeberland zwischenzeitlich, seinen eigenen Beitrag zu präsentieren: 'Sen, ben, biz' ('Du, ich, wir') heißt die musikalische Sprachübung für Anfänger und stammt von der Softrockband Manevra. Und auch, wenn der Song beim richtigen Eurovision Song Contest wohl eine schlechtere Platzierung holen würde als die lahmen Altherrenrocker von Yüksek Sadakat, die dem Land 2011 die erste Nichtqualifikation bescherten, so nimmt er sich im Umfeld der Türkvizyon ausgesprochen kontemporär aus und dü...
2014, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Sie­ben auf einen Streich: die USFD-Kan­di­da­ten

Heute, Punkt Mittag, stellte der NDR die sieben mehr oder minder prominenten Teilnehmer der deutschen Grand-Prix-Vorentscheidung 2014 Unser Song für Dänemark vor. Neben der bereits annoncierten Band Unheilig konkurrieren sechs recht hochkarätige Acts um den zweiten Platz im reinen Zuschauervoting. Dazu gehören die durch den Fußball-EM-Song 'Endless Summer' 2012 zu Hitehren gekommene Oceana; die bislang hauptsächlich mit Coverversionen aktueller Hits im Rockabilly-Sound europaweit erfolgreiche Kapelle The Baseballs; die Shanty-Band Santiano und Madeline Juno, die zur Zeit mit dem, nennen wir es mal: recht einfach strukturierten Titellied der Filmklamotte Fack ju Göhte, 'Error', einen Hit hat und durch sämtliche ARD-Shows gereicht wird. Kein Fehler: Madeline Juno ist bei USFD dabei (meh...
Unsere Lieblinge

Vicky Lean­dros: when I’m six­ty-four

Unerwarteter Ärger für Deutschlands führendes Fachblatt in Vicky-Leandros-Fragen, die Bild: wie Stefan Niggemeier heute im BildBlog berichtet, ließ die Sängerin dem Boulevardblatt, mit dem die Freifrau von Ruppin bislang ein ziemlich enges Verhältnis pflegte, ein anwaltliches Mahnschreiben zugehen. Grund ihrer Incontenance: die Bild hatte sich erdreistet, ihr Alter mit 64 Jahren anzugeben. Vicky besteht jedoch darauf, lediglich zarte 61 Lenze zu zählen. Was bedeutete, dass sie bei ihrem ersten Grand-Prix-Auftritt mit 'L'Amour est bleu', 1967 in der Wiener Hofburg, erst pubertäre 14 Jahre auf dem haltungsschädenbedingten Buckel hatte (was damals kein Regelverstoß gewesen wäre). Dennoch vermag sich Niggemeier den süffisanten Hinweis nicht verkneifen, dass der Kommentator sie seinerzeit als "...
2013, Die Zwanzigzehner, Türkvizyon

Wei­te­re Ver­wir­rung um die Türk­vi­zyon

Je näher der Premierentermin des ersten pan-osmanischen Gesangswettbewerbs nach dem Vorbild des Eurovision Song Contests rückt, um so chaotischer wird die Nachrichtenlage. So scheint es mittlerweile entgegen der ursprünglichen Planungen nicht mehr zwei Vorrunden zu geben, sondern nur noch ein Semi am Donnerstag, dem 19. Dezember, aus dem sich zwölf Finalisten für den Samstag qualifizieren. Unklar ist noch immer, aus wie vielen Vorrundenteilnehmern: war in den ersten Meldungen zur Türkviyzon stets von zwanzig Ländern und Regionen die Rede, so erhöhte sich diese Zahl in den letzten Tagen scheibchenweise auf 23. Wie Eurovoix vermeldet, annonciert der neueste Werbeclip aber 24 Kombattanten. Auch die offizielle Contest-Seite Turkvision Info spricht mittlerweile von 24 Ländern, listet aber weite...
2013, 2014, Die Zwanzigzehner, Diese Welt, Internationale Vorentscheidungen

Weiß­russ­land: spiel es noch mal, Marc!

Wie (die allerdings nicht immer seriösen Grand-Prix-Newsseiten) ESCkaz und Oikotimes berichten, habe der Sänger Alexey Gross seine Teilnahme am Eurofest, dem belarussischen Vorentscheidungsverfahren, storniert. Er sollte dort ursprünglich mit einem Song aus der Feder des belgischen Komponisten Marc Paelinck - einer Art Benelux-Ralph-Siegel, der regelmäßig alle möglichen Vorentscheidungen mit seiner Ware überschwemmt - antreten. Nun stellte sich heraus, dass Alexeys Titel bereits 2011 beim Malta Song for Europe zur Erstaufführung gelangte. 'If I could do it all again', so heißt das Lied - und so dachte es sich wohl auch der Autor! Obwohl beim Eurofest nur über den Vertreter für Weißrussland entschieden und dessen Beitrag vor dem ESC üblicherweise nochmal ausgetauscht wird, möchte Alexey nun...
2014, Die Zwanzigzehner, Diese Welt

Noch ist Polen nicht ver­lo­ren

Offensichtlich fanden sich beim großen Kassensturz doch noch genügend Złoty in den Schatzkammern (oder in den Sofaritzen) der Sendestudios von TVP: wie Eurofire heute Nachmittag berichtete, sagte der polnische Sender seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2014 doch noch zu. Im Januar will man Details zum Vorauswahlverfahren bekannt geben. Damit sind wir bei 38 Ländern: keine Notwendigkeit mithin, über die Rückkehr zu nur einem Semifinale nachzudenken, wie es hysterische Fans bereits nach der ersten Absagewelle taten. Auch der letzte noch offene Wackelkandidat, Slowenien, bestätigte mittlerweile seine Teilnahme. Dennoch hinterlässt das Fernbleiben der Balkanländer Bulgarien, Kroatien und Serbien sowie von Zypern und der Türkei eine tiefe, schmerzende Lücke. Keine Lücke dürfte es indes b...
2014, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Unhei­lig-Fans sagen ja zum Grand Prix

Es erinnert ein wenig an die Staatsratswahlen in der ehemaligen DDR: mit überragenden 94% endete zu niemandes Überraschung die Internet-Umfrage, mit welcher der Graf um die Zustimmung seiner Fans zur Teilnahme am deutschen Eurovisions-Vorentscheid bat. Rund 30.000 positive Voten, so das offizielle Ergebnis, seien gezählt worden - und nur 2.000 Nein-Sager. "Ich freue mich sehr, dass so viele meiner Fans meinen Traum teilen, mein Land mit einem Lied in meiner Sprache beim Eurovision Song Contest 2014 zu vertreten," kommentierte der Graf das Ergebnis - und alleine bei diesem vor selbstverliebtem Pathos triefenden Satz kommt mir das Frühstück wieder hoch, auch wenn ich grundsätzlich begeistert bin, dass ein kommerziell derartig erfolgreicher Act wie Unheilig beim Grand Prix mitmacht (wobei: im...
2013, Die Zwanzigzehner, Türkvizyon

Türk­vi­zyon: end­lo­se Ent­schei­dun­gen und bos­ni­sche Bit­ches

Um empörten Kommentaren - wie seinerzeit bei Laka - vorzubeugen: nichts läge mir ferner, als mich abfällig über bosnische Mädels zu äußern! 'Ters Bosanka' ('Zickige Bosnierin') lautet vielmehr der Titel des Beitrags des Balkanlandes zur Premiere der Türkvizyon, und eine solche spielt auch die Hauptrolle im heute veröffentlichten Video von Emir & the frozen Camels. Eine Zwei-Ecken-Verbindung zum richtigen Eurovision Song Contest gibt es auch: die männliche Augenweide Mirza Šoljanin, der schon mit Nina Badrić (BA HR 2012) arbeitete, ergänzt die gefrorenen Kamele für diese Nummer. Bandleader Emir Bukovica beschreibt den Song selbst ziemlich treffend als "unprätentiös und gutgelaunt," ganz im Gegensatz zur Hauptfigur seines Liedes! Welche Laune hingegen Artur Marlujokov hatte, als er nach ...
Türkvizyon

Türk­vi­zyon: mit Rumä­ni­en und neu­en Ter­mi­nen

So langsam wird es etwas unübersichtlich! Während dem richtigen Eurovision Song Contest im Zeichen der Finanzkrise und / oder wegen anhaltender Erfolglosigkeit die Teilnehmerländer von der Stange gehen, kommt man beim türkischen Gegenentwurf, der Türkviyzon, nicht mehr mit den Nachzüglern hinterher. Zwanzig Länder oder Republiken mit osmanischen Bevölkerungsanteilen sollten es ursprünglich sein (und sind es laut der offiziellen, spärlich gepflegten Seite turkvision.info noch immer). Wie Eurovoix berichtet, vermelde die Seite des Austragungsortes Eskişehir aktuell 23 Kombattanten, nach eigener Übersicht sind es hingegen 22. Zuletzt kam heute das wie praktisch alle Teilnehmer nicht vom offiziellen Staatsfernsehen, sondern einem Privatsender vertretene Rumänien hinzu. Türkischer Bevölkerungsa...
2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Lett­land: PeR und Lau­ris Rei­niks bei der Dzies­ma?

Das lettische Fernsehen LTV veröffentlichte heute die 24 Songvorschläge für die beiden Vorrunden der dortigen Vorentscheidung Dziesma, allerdings ohne Nennung der Sänger/innen. Noch bis 7. Januar 2014 haben die Komponisten - in diesem Jahr ausschließlich Letten - Zeit, ihren Interpreten zu bestimmen. Alle Beiträge sind hier anhörbar. Unter den vorgestellten Songs befinden sich etliche gute Titel, darunter die fabelhaft lustige Folknummer 'Cake to Bake', mein aktuelles Lieblingslied der laufenden Saison, sowie das mit hübschen textlichen Analogien aufwartende 'I need a Soul-Twin'. Letzteres erinnert in seiner musikalischen Machart stark an das 2011 unglücklich nur zweitplatzierte 'Banjo Laura' von Lauris Reiniks (LV 2003 als Teil der Gruppe F.L.Y.), dem möglicherweise besten Song aller Zeit...
2014, Die Zwanzigzehner, Türkvizyon

Türk­vi­zyon: Eldar Zha­nika­ev für Kabar­di­no-Bal­ka­ri­en

Vor wenigen Tagen erst kam sie überraschend als 21. Teilnehmerland zum türkischen Gegen-Grand-Prix Türkvizyon hinzu: die im Nordkaukasus gelegene russische Republik Kabardino-Balkarien. Deren Vorentscheidung fand interessanterweise in einem Restaurant in der Hauptstadt der Nachbarrepublik Karatschai-Tscherkessien statt - wie Eurovoix schreibt, teilen die beiden Länder nicht nur eine Vorliebe für unaussprechliche Bindestrichnamen (tut sich hier eine neue Karrierechance für Ingrid Sabine Leutheusser-Schnarrenberger als Kaukasuskönigin auf?), sondern treten auch als eine gemeinsame Region beim türkischen Song Contest an. Und zwar vertreten von Eldar Zhanikaev, welcher der Jury unter zwölf Kombattanten als am "professionellsten und farbenfrohesten" erschien. Er könne "die Originalität moderner...
2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Euro­vi­si­ons-Eupho­rie erreicht Mal­ta

Vergangenen Freitag wurden in der maltesischen Show Xarabank anderthalbminütige Ausschnitte aus den zwanzig Vorentscheidungsbeiträgen vorgestellt. Ein einziger Titel ragt als anhörbar hervor aus dem Sumpf völliger einfalls- und belangloser Mittelmäßigkeit: 'Hypnotica' von Jessika Muscat, eine Art notdürftig kaschierter Mashup der beiden Loreen-Songs 'My Heart is refusing me' und 'Euphoria', letzterer bekanntlich der Siegertitel des Eurovision Song Contest 2012. Nun steht es nach Cascadas 'Glorious' (DE 2013) sicherlich keinem Land weniger zu, über das Hinterherlaufen von einmal erfolgreichen Grand-Prix-Trends zu lästern, als uns. Und vielleicht erweist sich der zeitliche Extrapuffer noch als geschickter Schachzug, wenn es um die Chancen des Songs in Kopenhagen geht. Ob er es dorthin schaff...
Diese Welt

Schott­land bald mit eige­nem Euro­vi­si­ons­bei­trag?

Nicht nur auf dem Balkan grassiert die Abspalteritis: im September 2014 entscheiden die Einwohner Schottlands in einem Referendum über eine mögliche vollständige Eigenständigkeit vom Vereinigten Königreich. Sollte das klappen, dürfte sich die Teilnehmerliste des Eurovision Song Contest erweitern: die im Regionalparlament von Edinburgh über die Mehrheit verfügende Scottish National Party, treibende Kraft hinter der Sezession, plant in diesem Fall eine eigenständige schottische TV-Station - und die Teilnahme am Grand Prix. Dies könnte ab 2017 der Fall sein: bis dahin soll der neue staatliche Sender SBS im Betrieb sein und über die EBU-Mitgliedschaft, die man explizit im Hinblick auf die Song-Contest-Teilnahme beantragen will, verfügen. Eine höhere Schottenrock- und Dudelsackdichte beim europ...
2014, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Unsere Lieblinge

Melo­di­fes­ti­va­len: neu­er Anlauf für Alca­zar

Mit der Veröffentlichung der Teilnehmerlisten für die vier Vorrunden des schwedischen Vorentscheidungsverfahrens Melodifestivalen durch den Sender SVT diese Woche bestätigten sich, wie zu erwarten, die bereits als Gerücht genannten großen Namen: sowohl die früheren Eurovisionsvertreter Helena Paparizou (GR 2005) und Martin Stenmarck (SE 2005) stehen auf der Liste, als auch die teils vielfachen Mello-Teilnehmer Shirley Clamp, Anton Ewald, die frisch gebackene Mutter Linda Bengtzing, Sanna Nielsen und Vorjahres-Publikumssieger Yohio. Einen weiteren Versuch starten außerdem die Disco-Helden Alcazar, die trotz ihrer europaweiten Popularität mit Smash-Hits wie 'Cryin' at the Discotheque' im Heimatland bislang stets am bekanntlich geschmacksbehinderten schwedischen Publikum scheiterten. Mit 'Bla...
2013, Die Zwanzigzehner, Türkvizyon

Türk­vi­zyon: neue Län­der und Sän­ger

Wie Eurovoix berichtet, ist ein weiteres Land zum Teilnehmerkreis der Türkvizyon hinzu gestoßen: die nördlich von Georgien gelegene russische Teilrepublik Kabadino-Balkarien. Die von knapp 900.000 Menschen bewohnte Region gilt Wikipedia zufolge als eines der Zentren des islamistischen Extremismus und leidet unter hoher Arbeitslosigkeit und Armut. Die türkischstämmigen Balkaren machen etwa ein Achtel der Bevölkerung aus. Die balkarische Vorentscheidung finde nach Angaben von Eurovoix morgen Nachmittag in einem Restaurant statt - und zwar in Tscherkess, der Hauptstadt der angrenzenden Republik Karatschai-Tscherkessien. Sehr merkwürdig, all das! Als gesichert darf hingegen die Teilnahme Tatarstans gelten. Die Wolgarepublik wird durch die Sängerin  Aline Şeripcanova vertreten. Ihre Inauguratio...
2014, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Unter unse­rer Flag­ge: Unhei­lig beim deut­schen Vor­ent­scheid 2014

Damit dürfte der deutsche Vertreter für Kopenhagen feststehen: wie der NDR berichtet, wollen Unheilig bei der deutschen Vorentscheidung 2014 antreten. Um noch ein wenig zusätzlichen Medienhype zu erzeugen, bittet Frontmann Der Graf auf seiner Internetseite scheinheilig seine Fans um deren Zustimmung: "Ich habe den großen Wunsch, mein Land in meiner Sprache beim Eurovision Song Contest zu vertreten. Diesen Traum kann und will ich allerdings nur mit Euch zusammen träumen," pathost es uns über den Abstimmungsschaltflächen entgegen. Da man bei des Grafen Plattenfirma selbstredend weiß, dass dessen scheinbar bedeutungsschwanger zelebrierter Schlagerkitsch die Deutschen in ebenso rigorose Hater wie bedingungslose Fans spaltet (was ihm durchaus als Verdienst anzurechnen ist), erscheint nach Betät...